21 Mai 2021

Tencent steigert Umsätze – Einkaufsmanagerindex signalisiert Erholung

Am gestrigen Donnerstag legte der chinesische Internetkonzern Tencent Holdings seine Zahlen für das erste Vierteljahr 2021 vor und kann mit einem ordentlichen Umsatz- sowie Gewinnanstieg überzeugen. Außerdem veröffentlichte IHS Markit heute Morgen den Einkaufsmanagerindex Deutschland für den Monat Mai. Laut diesem befindet sich die deutsche Wirtschaft weiter auf Erholungskurs.
Oktober
15
Oktober
14
Oktober
14
14.10.2021 | 13:00
Delivery Hero expandiert weiter
Oktober
12
Oktober
08
Oktober
07
Oktober
05
05.10.2021 | 11:30
Chipmangel erreicht Grenke
Oktober
04
04.10.2021 | 16:30
Planungsrunde bei VW
Oktober
04
Oktober
01
September
30
September
29
September
29
September
28
28.09.2021 | 11:30
Höhere Umsätze bei About You
September
27
27.09.2021 | 16:00
Übernahmeangebot an Zooplus

Das Geschäft des chinesischen Internetriesen Tencent Holdings floriert weiter. Durch überzeugende Umsätze in den Bereichen Online-Werbung sowie -Spiele, konnte der Gesamtumsatz um 25 Prozent auf 135,3 Milliarden Yuan angehoben werden. Das operative Ergebnis auf IFRS-Basis konnte mit 56,3 Milliarden Yuan sowie der Gewinn mit 65 Prozent auf 47,77 Milliarden Yuan ebenfalls deutlich gesteigert werden. Neben den erwähnten Online-Werbe- und Spiele-Sektoren, die ein Umsatzwachstum von 23 bzw. 17 Prozent erzielten, stach der Fintech- und Cloud-Sektor besonders hervor. Mit einem Erlösanstieg von 47 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum konnte ein Rekordanstieg erzielt werden. Dennoch ist anzumerken, dass es sich aufgrund der Corona-Erholung um einen Einmaleffekt handeln könnte. CEO Ma Huateng zeigt sich indes zufrieden mit der Entwicklung im ersten Quartal. Man habe ein solides Wachstum im ersten Vierteljahr geliefert und dabei das Angebot der Produkte sowie der Dienstleistungen vergrößern können, so der Konzernchef am gestrigen Donnerstag. Darüber hinaus seien die Investitionen in den Sektoren Service, Kurzvideos und Gaming erhöht worden. Tencent ist in erster Linie für die chinesische Social-Media- und Messenger-Plattform Weixin bzw. WeChat bekannt. Zum Ende des ersten Quartals verzeichnete die Plattform 1,2 Milliarden aktive monatliche Nutzer.

 

Hier finden Sie Produkte auf
Tencent Holdings

 

Nach dem am heutigen Freitag veröffentlichten Einkaufsmanagerindex geht die Erholung der deutschen Wirtschaft auch im Monat Mai weiter. Insbesondere die Belebung im Servicesektor beflügelte den IHS Markit PMI Deutschland Index und sorgte im Vergleich zum April für einen Anstieg um 0,4 Punkte auf 56,2 Punkte. Damit befindet sich der Index auf einem 2-Monatshoch. Laut den Unternehmen im Servicesektor sei die Nachfrage im Mai aufgrund von Lockerungen wieder gestiegen. Der Index „Produktion in der Industrie“ ist hingegen im Vergleich zum Vormonat auf 62,7 gesunken. Als Grund geben die Unternehmen vor allem die Lieferunterbrechungen und Verzögerungen an, die in Produktionsausfällen resultieren. Nichtsdestotrotz konnten die hohen Auftragseingänge in der Industrie beibehalten werden, ebenso die Exporte. Darüber hinaus endeten die verlängerten Lieferzeiten in deutlich gestiegenen Produktionskosten, die sich letztlich in einem Anstieg der Inflationsrate der Einkaufspreise widerspiegeln. Gleichzeitig erreicht die Inflationsrate der Einkaufspreise ein neues Allzeithoch und löst damit das alte Hoch aus dem Jahr 2011 ab. Auch insgesamt stiegen die Verkaufspreise mit besonderem Ausmaß an. Seit Beginn der Aufzeichnung im Jahr 2002, wurde noch nie ein solch hoher Anstieg der Verkaufspreise verzeichnet. Im Dienstleistungssektor wurden die Angebotspreise so stark angehoben wie zuletzt im November 2019. Die Geschäftsaussichten für das laufende Jahr sind laut IHS Markit auf einem konstanten Niveau geblieben und seien damit weiterhin als optimistisch einzustufen. Der Einkaufsmanagerindex gibt einen Überblick über die konjunkturelle Lage in der Privatwirtschaft und basiert auf einer Umfrage einer repräsentativen Auswahl von 800 Firmen in der Industrie und im Servicesektor, die von IHS Markit durchgeführt wird.

 

Hier finden Sie Produkte auf
DAX®

 

 

Beim Erwerb von Zertifikaten und Hebelprodukten sollten sich Anleger mit der Funktionsweise vertraut machen sowie die Chancen und Risiken kennen. Speziell die erhöhten Risiken bei Hebelprodukten sollten Anleger kennen. Zudem soll unbedingt auch auf die Bonität und damit auf das Ausfallrisiko des Emittenten geachtet werden. Weitere wichtige und wissenswerte Informationen zu unseren Produkten erhalten Sie unter der kostenlosen Rufnummer 0800 4000 910 oder auf unserer Internetseite www.hsbc-zertifikate.de

 

 

 

 


Hinweise

Rechtliche Hinweise

Dieses Dokument wurde von der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG ("HSBC") erstellt. Es dient ausschließlich der Information und darf ohne ausdrückliche schriftliche Einwilligung von HSBC nicht an Dritte weitergegeben werden.

Das Dokument ist ein Marketinginstrument. Die gesetzlichen Anforderungen zur Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen sind nicht eingehalten. Ein Verbot des Handels der besprochenen Finanzprodukte vor der Veröffentlichung dieser Darstellung ("Frontrunning") besteht nicht. Auch ersetzt das Dokument keine an den individuellen Anforderungen ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Ein Zeichnungsangebot ist hiermit ebenfalls noch nicht verbunden.

Das Dokument richtet sich nur an Personen, die ihren dauerhaften Wohnsitz/Sitz in Deutschland oder Österreich haben. Es ist nicht für Empfänger in anderen Jurisdiktionen und insbesondere nicht für US-Staatsbürger bestimmt.

Eventuell gemachte Angaben zur historischen Wertentwicklung (einschließlich Simulationen) sowie Prognosen über eine künftige Wertentwicklung der dargestellten Finanzprodukte/Finanzindizes sind kein zuverlässiger Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Soweit die besprochenen Finanzprodukte in einer anderen Währung als EUR notieren, kann die Rendite aufgrund von Währungsschwankungen steigen oder fallen.

Die steuerliche Behandlung eines Investments hängt von den persönlichen Verhältnissen des Investors ab und kann künftigen Änderungen unterworfen sein. Die in diesem Dokument gegebenen Informationen beruhen auf Quellen, die wir für zuverlässig halten, jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen haben. Wir übernehmen keine Gewähr und keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen.

Werbehinweise

Die Basisprospekte sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier. Durch Eingabe der jeweiligen WKN in das Suchfeld oder über den Reiter „Produkte“ gelangen Sie zu der Einzelproduktansicht. Dort können unter „Downloads“ die entsprechenden Endgültigen Bedingungen zu den einzelnen Produkten, die die für das jeweilige Wertpapier allein geltenden Angebotsbedingungen inklusive der maßgeblichen Emissionsbedingungen enthalten, sowie die relevanten Basisinformationsblätter, abgerufen werden. 

Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. 

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.