04 Januar 2023

Entlassungswelle bei Salesforce geplant - Außerdem: Gold und DAX® im neusten Daily Trading

Salesforce schließt sich Meta, Microsoft und Twitter an und entlässt Angestellte. Außerdem: DAX® und Gold im Chart-Check von Jörg Scherer, technischer Analyst der HSBC.
Februar
02
Februar
01
Februar
01
Januar
30
Januar
26
26.01.2023 | 16:30
US-Wirtschaft wächst um 2,9%
Januar
25
Januar
23
Januar
20
Januar
19
Januar
19
Januar
18
Januar
17
Januar
11
11.01.2023 | 16:00
TeamViewer auf Wachstumskurs

Das vergangene Jahr 2022 war unter anderem von massiven Entlassungswellen insbesondere bei den großen Tech-Konzernen gekennzeichnet. So entließ Microsoft knapp 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im vergangenen Oktober und auch Meta Platforms verabschiedete sich dauerhaft von über 11.000 Angestellten. Im Zuge der kurz- bis mittelfristigen wirtschaftlichen Unsicherheiten entscheidet sich nun auch SAP-Konkurrent Salesforce dazu etwa 10 % der Stellen abzubauen. Laut Co-Chef Marc Benioff habe der Softwarekonzern mit einem „schwierigen wirtschaftlichen Umfeld“ zu kämpfen in denen Kunden „bedachter bei Kaufentscheidungen vorgehen“. Im Nachgang der Meldung stieg der Aktienkurs von Salesforce vorbörslich um etwa 4,50 % auf 141,00 USD.

Hier finden Sie Produkte auf
Salesforce

Die wirtschaftliche Abkühlung beginnt langsam aber sicher Einzug in die Realwirtschaft zu halten. Doch wie wird sich das auf das Anlegerverhalten auswirken? Einerseits haben sich Aktien im Verlauf des vergangenen Jahres im Mittel deutlich verbilligt, jedoch ist der Zins als wichtiger Einflussfaktor zurückgekehrt und es ist zu erwarten, dass Anleihen eine relevantere Rolle bei der Geldanlage spielen werden als bisher. Auch zu beachten ist die Entwicklung des Goldpreises, die als „sicherer Hafen“ in unsicheren Zeiten gilt. Jörg Scherer, technischer Analyst der HSBC, diskutiert in der neuesten Ausgabe des Daily Trading Newsletters eine potenzielle Bodenbildung im DAX® sowie die Entwicklung des Goldpreises.

Hier geht's zum Daily Trading
Hier klicken

Hinweise

Rechtliche Hinweise

Dieses Dokument wurde von der HSBC Trinkaus & Burkhardt GmbH ("HSBC") erstellt. Es dient ausschließlich der Information und darf ohne ausdrückliche schriftliche Einwilligung von HSBC nicht an Dritte weitergegeben werden.

Das Dokument ist ein Marketinginstrument. Die gesetzlichen Anforderungen zur Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen sind nicht eingehalten. Ein Verbot des Handels der besprochenen Finanzprodukte vor der Veröffentlichung dieser Darstellung ("Frontrunning") besteht nicht. Auch ersetzt das Dokument keine an den individuellen Anforderungen ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Ein Zeichnungsangebot ist hiermit ebenfalls noch nicht verbunden.

Das Dokument richtet sich nur an Personen, die ihren dauerhaften Wohnsitz/Sitz in Deutschland oder Österreich haben. Es ist nicht für Empfänger in anderen Jurisdiktionen und insbesondere nicht für US-Staatsbürger bestimmt.

Eventuell gemachte Angaben zur historischen Wertentwicklung (einschließlich Simulationen) sowie Prognosen über eine künftige Wertentwicklung der dargestellten Finanzprodukte/Finanzindizes sind kein zuverlässiger Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Soweit die besprochenen Finanzprodukte in einer anderen Währung als EUR notieren, kann die Rendite aufgrund von Währungsschwankungen steigen oder fallen.

Die steuerliche Behandlung eines Investments hängt von den persönlichen Verhältnissen des Investors ab und kann künftigen Änderungen unterworfen sein. Die in diesem Dokument gegebenen Informationen beruhen auf Quellen, die wir für zuverlässig halten, jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen haben. Wir übernehmen keine Gewähr und keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen.

Werbehinweise

Die Basisprospekte sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier. Durch Eingabe der jeweiligen WKN in das Suchfeld oder über den Reiter „Produkte“ gelangen Sie zu der Einzelproduktansicht. Dort können unter „Downloads“ die entsprechenden Endgültigen Bedingungen zu den einzelnen Produkten, die die für das jeweilige Wertpapier allein geltenden Angebotsbedingungen inklusive der maßgeblichen Emissionsbedingungen enthalten, sowie die relevanten Basisinformationsblätter, abgerufen werden. 

Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. 

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.