Vantage Towers, Centene und viele mehr – HSBC erweitert Produktpalette

„Wer ständig glücklich sein möchte, muss sich oft verändern.“, so sagte bereits Konfuzius. Um Ihnen jederzeit eine topaktuelle Produktpalette bieten zu können, halten wir stets Ausschau nach neuen interessanten Basiswerten. Die Ergebnisse haben wir für Sie in einer Übersicht zusammengefasst.

 

Vantage Towers

Vantage Towers, Tochter des Mobilfunkkonzerns Vodafone, betreibt Funkmasten und vermietet entsprechende Sendekapazitäten an Telekommunikationsanbieter. In Deutschland verfügt Vantage Towers über 19.400 Sendeanlagen und liegt damit auf Platz 2 der Funkmastenbetreiber – hinter der Deutschen Telekom und vor Telefónica. In Großbritannien stellt das Unternehmen sogar jeden zweiten Funkstandort. Der Vodafone-Tochter gelang der bis dato zweitgrößte Börsengang 2021. Allerdings erreichte das Unternehmen nur einen kleinen Aufschlag auf den Ausgabepreis. Dieser wurde zuvor bei 24 Euro je Aktie fixiert. Der erste Kurs lag bei 24,80 Euro. Der Erlös in Höhe von 2,3 Mrd. Euro fließt jedoch an die Mutter Vodafone, die den Betrag zur Tilgung von Verbindlichkeiten nutzen will. Vantage Towers will indes weiter wachsen, weitere Funktürme errichten und Unternehmen zukaufen. Vantage-Chef Badrinath erwartet ein organisches Umsatzwachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich. Ende März vollzog das Unternehmen die vollständige Übernahme von Vantage Towers Griechenland.

 

Centene Corp.

Centene ist ein US-amerikanisches Unternehmen, das Versicherungsleistungen auf dem Gebiet der Gesundheitsfürsorge anbietet. Der Fokus liegt auf Medicaid- und Medicare-Leistungen, die von den Bundesstaaten und der Bundesregierung finanziert werden, um Bürger mit geringem Einkommen, Kinder, ältere Menschen und Personen mit Behinderung zu versorgen. Im vierten Quartal stieg der Umsatz des Konzerns um 50 Prozent auf 28,3 Mrd. US-Dollar. Im Gesamtjahr 2020 konnte ein Umsatzwachstum von 49 Prozent auf 111,1 Mrd. US-Dollar erzielt werden. Der operative Gewinn stieg auf Jahressicht von 1,78 Mrd. US-Dollar auf 3,08 Mrd. US-Dollar. Der Gewinn pro Aktie belief sich letztendlich auf 5,00 US-Dollar. Mit der 2,2 Mrd. US-Dollar schweren Übernahme des auf spezielle Bevölkerungsgruppen ausgerichteten Gesundheitsunternehmens Magellan Health will Centene eine führende verhaltensbasierte Gesundheitsplattform etablieren. Für 2021 rechnet das Management mit einem Umsatz in einer Spanne zwischen 116,1 bis 118,1 Mrd. US-Dollar. Der Gewinn pro Aktie soll nur leicht zulegen und sich zwischen 5,00 und 5,30 US-Dollar einpendeln.

 

Friedrich Vorwerk

Friedrich Vorwerk ist ein Rohrleitungsspezialist für Gas-, Strom- und Wasserstoffanwendungen. Als Tochter der Beteiligungsgesellschaft MBB legte Friedrich Vorwerk im März den drittgrößten Börsengang im bisherigen Jahresverlauf 2021 hin. Das Unternehmen setzt vor allem auf die Wachstumsaussichten beim Wasserstoff. Im abgelaufenen Geschäftsjahr konnte der Umsatz von rund 179 Mio. Euro auf etwa 291 Mio. Euro gesteigert werden. Somit verzeichnete das Unternehmen aus Tostedt bei Hamburg ein zweistelliges Umsatzwachstum von knapp 63 Prozent. Das EBIT stieg um fast 64 Prozent auf 47 Mio. Euro. Unterm Strich stand für das Geschäftsjahr 2020 somit ein Konzernergebnis von 31 Mio. Euro. Konzernchef Kleinfeldt geht davon aus, dass sich der Umsatzanteil von Wasserstoffanwendungen langfristig auf 50 Prozent erhöhen könnte. Für die kommenden zehn Jahre sieht Kleinfeldt eine Umsatzsteigerung auf mehr als eine Milliarde Euro. In den nächsten drei bis fünf Jahren soll sich der Umsatz auf mehr als 500 Mio. Euro erhöhen.

 

Anglogold Ashanti

Anglogold Ashanti ist der drittgrößte Goldproduzent weltweit und der größte auf dem afrikanischen Kontinent. In zehn Ländern auf vier Kontinenten fördert das südafrikanische Unternehmen derzeit Gold sowie Silber und produziert zudem Schwefelsäure. Der Umsatz des Minenkonzerns stieg 2020 um 25,6 Prozent auf 4,43 Mrd. US-Dollar an, während die Nettoverschuldung auf ein 10-Jahres-Tief gesenkt werden konnte. Das gesteckte Produktionsziel von über 3 Mio. Unzen wurde erreicht. Auch die Kosten pro Unze konnten nahezu konstant gehalten werden. Gleichzeitig erhöhte Anglogold die Dividenden um ein Fünffaches auf 48 US-Cent je Aktie. Neben der Erschließung von Gold will sich das Unternehmen in Zukunft auch auf anderen wertbringende Minerale konzentrieren, um den Unternehmenswert weiter zu steigern und das ausgerufene Ziel, „das führende Goldminenunternehmen auf der Welt“ zu sein, zu erreichen. Die Produktion soll bis 2025 bei ca. 3,2 bis 3,6 Mio. Unzen liegen.

Alle neuen Basiswerte im Überblick


Basiswert ISIN Branche Produkte
Anglogold Ashanti Ltd.1 ZAE000043485 Minen Produkte
Centene Corp.1 US15135B1017 Versicherungswesen Produkte
Enphase Energy Inc.2 US29355A1079 Erneuerbare Energien Produkte
Farfetch Ltd.1 KY30744W1070 E-Commerce Produkte
Fastly Inc.1 US31188V1008 Cloud Computing Produkte
Friedrich Vorwerk3 DE000A255F11 Energieinfrastruktur Produkte
Gold Fields Ltd.1 ZAE000018123 Minen Produkte
nCino Inc.2 US63947U1079 Banking Software Produkte
Société Générale SA4 FR0000130809 Banken Produkte
Stellantis NV4 NL00150001Q9 Automobilindustrie Produkte
T-Mobile US Inc.2 US8725901040 Telekommunikation Produkte
Vantage Towers3 DE000A3H3LL2 Sendemastbetreiber Produkte
Walgreens Boots Alliance Inc.2 US9314271084 Einzelhandel Produkte
Xylem Inc.1 US98419M1009 Fluidtechnik Produkte

1 Relevante Referenzstelle: New York Stock Exchange (NYSE)
2 Relevante Referenzstelle: NASDAQ Stock Market
3 Relevante Referenzstelle: Deutsche Börse AG (Xetra®)
4 Relevante Referenzstelle: Euronext Paris