Gold weiterhin charttechnisch angeschlagen - Zertifikate Aktuell vom 01.02.2017

Im Zuge der US-Wahl hat der Gold‎preis über 200 USD nachgegeben. Doch die jüngsten Ereignisse in Washington haben die Aktienmärkte verunsichert und konnten den Goldpreis Richtung der 1.200 USD Marke bewegen. Im Interview mit Antje Erhard von Der Aktionaer TV zeigt Matthias Hüppe auf, warum zumindest aus charttechnischer Sicht nicht zu viel Euphorie aufkommen sollte und welche Kursmarken von Relevanz sind. ►Weitere Infos: http://www.hsbc-zertifikate.de