01 Oktober 2019

thyssenkrupp und MTU Aero Engines: Die Ausgangslage nach dem Indexwechsel

In den vergangenen Wochen durchlebte der Traditionskonzern thyssenkrupp eine schwere Zeit. Der Wechsel vom Leitindex DAX® in den MDAX® und der angekündigte Führungswechsel sorgen für Negativschlagzeilen. Zugleich gibt es positive Signale. Auch bei Index-Neuling MTU sollten Anleger genau hinschauen.
November
08
November
07
Oktober
31
Oktober
25
Oktober
22
22.10.2019 | 11:30
SAP: Dieser Termin wird wichtig
Oktober
18
18.10.2019 | 11:45
Gold und Silber wieder gefragt
Oktober
17
Oktober
16
Oktober
11
Oktober
08
Oktober
04

Im Juli 2018 hatte thyssenkrupp-Vorstandschef Guido Kerkhoff den Chefsessel des überraschend zurückgetretenen Heinrich Hiesinger übernommen. Gut zwölf Monate später zeichnet sich der nächste Wechsel an der Führungsspitze ab. Nach mehreren Strategiewechseln und Prognosesenkungen sowie dem Index-Wechsel hat der Personalausschuss des Aufsichtsrats dem Gremium empfohlen, Verhandlungen über eine zeitnahe Beendigung seines Vorstandsmandats aufzunehmen. Für bis zu zwölf Monate soll Aufsichtsratschefin Martina Merz als Vorstandschefin einspringen.

 

Hier finden Sie Produkte auf
thyssenkrupp

 

 

Auf die ehemalige Bosch-Managerin warten zahlreiche Aufgaben, die zeitnah gelöst werden müssen. Positive Schlagzeilen, wie der nun erhaltene Großauftrag in Ungarn, sind daher wichtig. Der führende Erdöl- und Erdgaskonzern MOL hat thyssenkrupp den Zuschlag gegeben, für eine Milliarde Euro eine neue Anlage zu bauen. Mit dem neuen Anlagekomplex soll Polyol mit effizienten und umweltfreundlichen Technologien hergestellt werden. Damit setzt MOL seine Langzeitstrategie konsequent fort und wird das einzige Unternehmen in Mittel- und Osteuropa, das die gesamte Wertschöpfungskette von der Rohölförderung bis zur Polyolproduktion abdeckt.

Hohe Erwartungen an MTU Aero Engines

Vor einigen Tagen hat der Triebwerkshersteller MTU den Platz von thyssenkrupp im DAX® eingenommen. In der Vergangenheit erwies sich ein Indexwechsel für die DAX®-Neulinge selten als vorteilhaft. Von den sieben Werten, die seit 2010 in den DAX® aufgerückt sind, notierten nach 60 Tagen fünf Titel tiefer. Seit dem Jahreswechsel ist die Aktie um rund 50 Prozent gestiegen, entsprechend hoch sind die Erwartungen. Bisher verläuft das Geschäft positiv: Ende Juni erreichte der Auftragsbestand einen Rekordwert von 18,5 Mrd. Euro. Rein rechnerisch entspricht dies einer Produktionsauslastung von etwa 3,5 Jahren.

 

Hier finden Sie Produkte auf
MTU Aero Engines

 

 

Hinzu kommen Aufträge im Umfang von 1,3 Mrd. Dollar, die im Rahmen der Paris Air Show, der Luft- und Raumfahrtausstellung in Paris, akquiriert wurden. Für das Gesamtjahr rechnet das Management, dank guter Wartungsgeschäfte in China und einem lukrativen Produktmix, mit einer bereinigten operativen Umsatzrendite von 16 Prozent. Zuvor wurden 15,5 Prozent in Aussicht gestellt. Allerdings schwächte sich der Wachstumstrend im profitablen Ersatzteilegeschäft ein wenig ab, MTU verweist auf die normale Fluktuation.

 

 

Beim Erwerb von Zertifikaten und Hebelprodukten sollten sich Anleger mit der Funktionsweise vertraut machen sowie die Chancen und Risiken kennen. Speziell die erhöhten Risiken bei Hebelprodukten sollten Anleger kennen. Zudem soll unbedingt auch auf die Bonität und damit auf das Ausfallrisiko des Emittenten geachtet werden. Weitere wichtige und wissenswerte Informationen zu unseren Produkten erhalten Sie unter der kostenlosen Rufnummer 0800 4000 910 oder auf unserer Internetseite www.hsbc-zertifikate.de


Hinweise

Rechtliche Hinweise

Dieses Dokument wurde von der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG ("HSBC") erstellt. Es dient ausschließlich der Information und darf ohne ausdrückliche schriftliche Einwilligung von HSBC nicht an Dritte weitergegeben werden.

Das Dokument ist ein Marketinginstrument. Die gesetzlichen Anforderungen zur Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen sind nicht eingehalten. Ein Verbot des Handels der besprochenen Finanzprodukte vor der Veröffentlichung dieser Darstellung ("Frontrunning") besteht nicht. Auch ersetzt das Dokument keine an den individuellen Anforderungen ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Ein Zeichnungsangebot ist hiermit ebenfalls noch nicht verbunden.

Das Dokument richtet sich nur an Personen, die ihren dauerhaften Wohnsitz/Sitz in Deutschland oder Österreich haben. Es ist nicht für Empfänger in anderen Jurisdiktionen und insbesondere nicht für US-Staatsbürger bestimmt.

Eventuell gemachte Angaben zur historischen Wertentwicklung (einschließlich Simulationen) sowie Prognosen über eine künftige Wertentwicklung der dargestellten Finanzprodukte/Finanzindizes sind kein zuverlässiger Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Soweit die besprochenen Finanzprodukte in einer anderen Währung als EUR notieren, kann die Rendite aufgrund von Währungsschwankungen steigen oder fallen.

Die steuerliche Behandlung eines Investments hängt von den persönlichen Verhältnissen des Investors ab und kann künftigen Änderungen unterworfen sein. Die in diesem Dokument gegebenen Informationen beruhen auf Quellen, die wir für zuverlässig halten, jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen haben. Wir übernehmen keine Gewähr und keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen.

Werbehinweise

Die Basisprospekte sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier. Durch Eingabe der jeweiligen WKN in das Suchfeld oder über den Reiter „Produkte“ gelangen Sie zu der Einzelproduktansicht. Dort können unter „Downloads“ die entsprechenden Endgültigen Bedingungen zu den einzelnen Produkten, die die für das jeweilige Wertpapier allein geltenden Angebotsbedingungen inklusive der maßgeblichen Emissionsbedingungen enthalten, sowie die relevanten Basisinformationsblätter, abgerufen werden. 

Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. 

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.