22 Jänner 2020

Netflix ist gefragt, Konkurrenz nimmt aber zu

Das Streaming-Portal Netflix hat über sein abgelaufenes Quartal berichtet und mit Hit-Serien zahlreiche neue Abonnenten gewonnen. Allerdings wird die Konkurrenz zunehmen und den Druck erhöhen. Netflix will daher in diesem Jahr noch mehr für Inhalte ausgeben. In Europa greift Konkurrent Disney an.
März
25
März
20
März
13
März
12
März
05
05.03.2020 | 11:30
Merck und Vonovia im Aufwind
Februar
26
Februar
25
Februar
21

Das Wichtigste zu Netflix und Disney vorab:

  • Netflix überzeugt mit seinem Kundenwachstum außerhalb der USA
  • Disney will sein Angebot ausweiten

Das Jahr 2019 endete für Netflix stark, allerdings trübte der Ausblick für dieses Jahr die Stimmung. Die zunehmende Konkurrenz wirkt sich allmählich auf die Entwicklung bei Netflix aus. Apple und Disney haben mit ihren Streaming-Diensten bereits den Druck auf Netflix erhöht. Am 15. April wird Comcast mit seinem Streaming-Angebot (Peacock) starten und Warner Media hat den Start seines Dienstes HBO Max für den Mai angekündigt.

Das abgelaufene vierte Quartal war dennoch erfolgreich. Netflix hat einen Überschuss von 587 Millionen Dollar gezeigt, der laut FactSet besser als erwartet ausfiel. Der Umsatz lag mit 5,47 Milliarden Dollar im Rahmen der Erwartungen. Die Erwartungen an den Umsatz im ersten Quartal 2020 betragen 5,73 Milliarden Dollar.

 

Hier finden Sie Produkte auf
Netflix

 

Dagegen hat Netflix die Erwartungen an Neukunden mit 8,76 Millionen Abonnenten übertroffen, Analysten hatten mit 7,9 Millionen gerechnet (FactSet). Allerdings gab es auf dem amerikanischen Heimatmarkt einen Zuwachs von 550.000 neuen Abonnenten, erwartet worden waren 623.000, was auf eine Verlangsamung des Wachstums in den USA hindeutet.

Netflix will daher mehr in Content investieren um gegenüber Disney, Apple und anderen Anbietern wettbewerbsfähig zu bleiben. Laut einer neuen Prognose des US-Brokers BMO Capital Markets werden bis 2020 17,3 Milliarden US-Dollar in neue Inhalte fließen. Im Gegensatz dazu hat Apple mehr als 6 Milliarden US-Dollar für neue TV-Shows und Filme für Apple TV + ausgegeben.

 

Hier finden Sie Produkte auf
Walt Disney
Apple

 

Disney will Netflix auch außerhalb der USA Konkurrenz machen. Ende März wird Disney sein Angebot in vielen Ländern Europas anbieten. Der Streaming-Dienst wird monatlich 6,99 Euro kosten beziehungsweise 5,99 Pfund in Großbritannien. Disney hat zwar bisher nicht bekannt gegeben, wie viele Abonnenten sich für den Dienst in den USA angemeldet haben, doch das Analysehaus Sensor Tower hat errechnet, Disney habe mehr als 41 Millionen Abonnenten. Wie schwierig Anleger die Situation bei Netflix einschätzen, hat die Kursentwicklung von Disney und die zur Gruppe der FANG-Aktien gehörenden Titel wie Facebook, Apple und Google gezeigt. Sie haben sich im vergangenen Jahr alle deutlich besser abgeschnitten als Netflix, die für das „N“ in FANG stehen.

 

 

Beim Erwerb von Zertifikaten und Hebelprodukten sollten sich Anleger mit der Funktionsweise vertraut machen sowie die Chancen und Risiken kennen. Speziell die erhöhten Risiken bei Hebelprodukten sollten Anleger kennen. Zudem soll unbedingt auch auf die Bonität und damit auf das Ausfallrisiko des Emittenten geachtet werden. Weitere wichtige und wissenswerte Informationen zu unseren Produkten erhalten Sie unter der kostenlosen Rufnummer 0800 4000 910 oder auf unserer Internetseite www.hsbc-zertifikate.de


Hinweise

Rechtliche Hinweise

Dieses Dokument wurde von der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG ("HSBC") erstellt. Es dient ausschließlich der Information und darf ohne ausdrückliche schriftliche Einwilligung von HSBC nicht an Dritte weitergegeben werden.

Das Dokument ist ein Marketinginstrument. Die gesetzlichen Anforderungen zur Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen sind nicht eingehalten. Ein Verbot des Handels der besprochenen Finanzprodukte vor der Veröffentlichung dieser Darstellung ("Frontrunning") besteht nicht. Auch ersetzt das Dokument keine an den individuellen Anforderungen ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Ein Zeichnungsangebot ist hiermit ebenfalls noch nicht verbunden.

Das Dokument richtet sich nur an Personen, die ihren dauerhaften Wohnsitz/Sitz in Deutschland oder Österreich haben. Es ist nicht für Empfänger in anderen Jurisdiktionen und insbesondere nicht für US-Staatsbürger bestimmt.

Eventuell gemachte Angaben zur historischen Wertentwicklung (einschließlich Simulationen) sowie Prognosen über eine künftige Wertentwicklung der dargestellten Finanzprodukte/Finanzindizes sind kein zuverlässiger Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Soweit die besprochenen Finanzprodukte in einer anderen Währung als EUR notieren, kann die Rendite aufgrund von Währungsschwankungen steigen oder fallen.

Die steuerliche Behandlung eines Investments hängt von den persönlichen Verhältnissen des Investors ab und kann künftigen Änderungen unterworfen sein. Die in diesem Dokument gegebenen Informationen beruhen auf Quellen, die wir für zuverlässig halten, jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen haben. Wir übernehmen keine Gewähr und keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen.

Werbehinweise

Die Basisprospekte sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier. Durch Eingabe der jeweiligen WKN in das Suchfeld oder über den Reiter „Produkte“ gelangen Sie zu der Einzelproduktansicht. Dort können unter „Downloads“ die entsprechenden Endgültigen Bedingungen zu den einzelnen Produkten, die die für das jeweilige Wertpapier allein geltenden Angebotsbedingungen inklusive der maßgeblichen Emissionsbedingungen enthalten, sowie die relevanten Basisinformationsblätter, abgerufen werden. 

Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. 

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.