17 Dezember 2020

Trotz Krisenmodus performt Airbnb mit Börsengang – Plug Power gibt Gas

Schon seit Jahren hatten Investoren den Börsengang von Airbnb erwartet. Ausgerechnet im schlimmsten Jahr für die Tourismusbranche hat der Apartment-Vermittler vergangenen Donnerstag seine Aktien an die New Yorker Technologiebörse Nasdaq gebracht – bisher mit Erfolg. Plug Power hat einen anderen Fokus bei seinen Expansionsplänen und intensiviert die Geschäftsbeziehungen zu Walmart.
September
08
August
08
Jänner
23
23.01.2020 | 11:30
Ölpreis ohne Kursimpulse
Jänner
22
Jänner
21
Jänner
15
Jänner
14
14.01.2020 | 11:30
Goldpreis legt eine Pause ein
Jänner
10
Jänner
09
Jänner
08
Jänner
03
03.01.2020 | 11:30
Jahresausblick 2020: Renten
Dezember
30
Jänner
30
30.01.2020 | 11:30
Amazon und Facebook schwächeln
Februar
05
Februar
21
Februar
25
Februar
26
März
05
05.03.2020 | 11:30
Merck und Vonovia im Aufwind
März
12
März
13
März
20
März
25
April
01
April
03
April
07
April
14
April
16
16.04.2020 | 11:30
Gold glänzt weiter
April
21
April
23
Mai
15
Mai
20
Mai
26
26.05.2020 | 10:50
Ölpreis zieht kräftig an
Juni
02
Juni
05
Juni
09
Juni
12
12.06.2020 | 13:35
Goldpreis mit Comeback
Juni
23

Das Wichtigste zu Airbnb und Plug Power vorab:

  • Airbnb will mit IPO-Geld Corona-Kredit ablösen
  • Walmart setzt immer mehr E-Fahrzeuge mit der Technik von Plug Power ein

Dank der starken Nachfrage hat Airbnb den Ausgabepreis kurz vor ihrem IPO noch einmal auf 68 Dollar je Aktie erhöht. Die Aktie war dennoch überzeichnet. Rund drei Milliarden Dollar hat Airbnb von Anlegern einsammeln können. Damit hat es einen Börsenwert von mehr als 40 Milliarden Dollar zum IPO erreicht, mehr als die Hotelketten Hilton und Hyatt zusammen. Für Anleger kam es sogar noch besser: Die Aktie stieg deutlich über den IPO-Preis hinaus und hat nun eine Börsenbewertung von rund 75 Mrd. Dollar erreicht. Mit dem eingenommenen Geld könnte der Apartment-Vermittler, der eigenen Angaben zufolge 4 Millionen Unterkünfte in nahezu jeder Region der Welt anbietet, einen Kredit von zwei Mrd. Dollar ablösen, den er zu Beginn der Corona-Krise aufgenommen hatte.

Das Geschäft bleibt allerdings schwierig: In den ersten neun Monaten dieses Jahres sank der Umsatz von Airbnb um 32 Prozent, die Buchungen gingen um 39 Prozent zurück. Im Mai entließ das Unternehmen 1.900 Mitarbeiter, rund ein Viertel der Belegschaft. Das Portal hat bisher nur in vereinzelten Quartalen Gewinne gemacht. 2019 lagen die Verluste bei 647 Mio. Dollar. Im Börsenprospekt räumte Airbnb ein, möglicherweise nie profitabel werden zu können.

Hier finden Sie Produkte auf
Airbnb Inc.

Plug Power, ein führender Anbieter von Wasserstoffmotoren und Betankungslösungen für E-Mobilität, weitet seine Geschäftsbeziehung mit Walmart aus. Nachdem das Unternehmen bereits seit 2010 Wasserstoff- und Brennstoffzellenlösungen an Walmart für seine Materialtransportflotte liefert, soll nun die im August 2020 begonnene Lieferung von Wasserstoff- und Brennstoffzellenlösungen in das eCommerce-Netzwerk von Walmart im kommenden Jahr weiter ausgebaut werden.

Plug Power unterstützt eigenen Angaben zufolge mehr als 9.500 brennstoffzellenbetriebene Fahrzeuge, die von Walmart in 37 Distributionszentren in Nordamerika eingesetzt werden. „An unseren Vertriebsstandorten im ganzen Land hat uns unsere Entscheidung, ein früher Anwender der Wasserstoff-Brennstoffzellen von Plug Power zu sein, dabei geholfen, die erhöhte Nachfrage nach Lebensmitteln und Grundversorgungsgütern zu bewältigen und zu erfüllen", sagte Jeff Smith, Senior Director Walmart Supply Chain mit Blick auf die Herausforderungen durch die Corona-Pandemie. Plug Power hat mehr als 38.000 Brennstoffzellensysteme für die Elektromobilität in Betrieb genommen und sei zum größten Abnehmer von Flüssigwasserstoff geworden, indem es eine Wasserstoffautobahn quer durch Nordamerika gebaut und betrieben habe.

Hier finden Sie Produkte auf
Walmart Plug Power Inc.

 

 

Beim Erwerb von Zertifikaten und Hebelprodukten sollten sich Anleger mit der Funktionsweise vertraut machen sowie die Chancen und Risiken kennen. Speziell die erhöhten Risiken bei Hebelprodukten sollten Anleger kennen. Zudem soll unbedingt auch auf die Bonität und damit auf das Ausfallrisiko des Emittenten geachtet werden. Weitere wichtige und wissenswerte Informationen zu unseren Produkten erhalten Sie unter der kostenlosen Rufnummer 0800 4000 910 oder auf unserer Internetseite www.hsbc-zertifikate.de


Hinweise

Rechtliche Hinweise

Dieses Dokument wurde von der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG ("HSBC") erstellt. Es dient ausschließlich der Information und darf ohne ausdrückliche schriftliche Einwilligung von HSBC nicht an Dritte weitergegeben werden.

Das Dokument ist ein Marketinginstrument. Die gesetzlichen Anforderungen zur Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen sind nicht eingehalten. Ein Verbot des Handels der besprochenen Finanzprodukte vor der Veröffentlichung dieser Darstellung ("Frontrunning") besteht nicht. Auch ersetzt das Dokument keine an den individuellen Anforderungen ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Ein Zeichnungsangebot ist hiermit ebenfalls noch nicht verbunden.

Das Dokument richtet sich nur an Personen, die ihren dauerhaften Wohnsitz/Sitz in der Bundesrepublik Deutschland haben. Es ist nicht für Empfänger in anderen Jurisdiktionen und insbesondere nicht für US-Staatsbürger bestimmt.

Eventuell gemachte Angaben zur historischen Wertentwicklung (einschließlich Simulationen) sowie Prognosen über eine künftige Wertentwicklung der dargestellten Finanzprodukte/Finanzindizes sind kein zuverlässiger Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Soweit die besprochenen Finanzprodukte in einer anderen Währung als EUR notieren, kann die Rendite aufgrund von Währungsschwankungen steigen oder fallen.

Die steuerliche Behandlung eines Investments hängt von den persönlichen Verhältnissen des Investors ab und kann künftigen Änderungen unterworfen sein. Die in diesem Dokument gegebenen Informationen beruhen auf Quellen, die wir für zuverlässig halten, jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen haben. Wir übernehmen keine Gewähr und keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen.

Basisinformationsblatt

Die Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über die Internetseite www.hsbc-zertifikate.de.

Prospekthinweis

Die Wertpapierprospekte sowie die dazugehörigen Endgültigen Bedingungen bzw. Nachträge für alle in dieser Publikation besprochenen Wertpapiere erhalten Sie über die Internetseite www.hsbc-zertifikate.de.

Lizenzhinweis

"DAX®", "TecDAX®","MDAX®", "VDAX®", "SDAX®", "DivDAX®", "ÖkoDAX®", "Entry Standard Index", "X-DAX®" und "GEX®" sind eingetragene Marken der Deutsche Börse AG. Diese Finanzinstrumente werden von der Deutsche Börse AG nicht gesponsert, gefördert, verkauft oder auf eine andere Art und Weise unterstützt. Der EURO STOXX 50® ist geistiges Eigentum der STOXX Limited. Die auf dem Index basierenden Wertpapiere sind in keiner Weise von STOXX gefördert, herausgegeben, verkauft, empfohlen oder beworben.
Der STOXX 50® ist geistiges Eigentum der STOXX Limited. Die auf dem Index basierenden Wertpapiere sind in keiner Weise von STOXX gefördert, herausgegeben, verkauft, empfohlen oder beworben.
Der STOXX® 600-Performanceindex sowie die entsprechenden Supersector Indizes des STOXX® 600-Performanceindex sind geistiges Eigentum der STOXX Limited. Die auf dem Index basierenden Wertpapiere sind in keiner Weise von STOXX gefördert, herausgegeben, verkauft, empfohlen oder beworben.
Der EURO STOXX 50® DVP ist geistiges Eigentum der STOXX Limited. Die auf dem Index basierenden Wertpapiere sind in keiner Weise von STOXX gefördert, herausgegeben, verkauft, empfohlen oder beworben.