15 März 2021

Wochenausblick: Jahreszahlen der Automobilhersteller sowie wichtige Zinssatzentscheidungen

Auch in dieser Woche dominieren wieder die Jahresberichte vieler Konzerne für das abgelaufene Geschäftsjahr 2020. So präsentieren unter anderem die Automobilhersteller VW und BMW sowie der Flughafenbetreiber Fraport ihre Zahlen. Gleichzeitig spielen auch Konjunkturindikatoren, wie die Zinssatzentscheidung der Fed am Mittwoch, eine wichtige Rolle.
Oktober
25
25.10.2021 | 16:00
Milliardenauftrag für Tesla
Oktober
22
Oktober
20
Oktober
20
Oktober
19
Oktober
15
Oktober
14
Oktober
14
14.10.2021 | 13:00
Delivery Hero expandiert weiter
Oktober
12
Oktober
08
Oktober
07
Oktober
05
05.10.2021 | 11:30
Chipmangel erreicht Grenke
Oktober
04
04.10.2021 | 16:30
Planungsrunde bei VW

Montag

Zum Start in die neue Handelswoche werden um 03:00 Uhr in der Früh die Einzelhandelsumsätze aus China bekannt gegeben. Um 06:50 Uhr setzt sich mit der Veröffentlichung der Jahreszahlen von Grand City Properties auch in dieser Woche die Berichtssaison fort. Wenig später folgt um 07:30 Uhr der SDAX®-Konzern Salzgitter. Das Wertpapier des Stahlunternehmens legte seit Beginn der Corona-Pandemie deutlich zu, sodass abzuwarten bleibt, wie das Konzernergebnis 2020 letztendlich ausgefallen ist. Den Abschluss des Tages markiert schließlich um 22 Uhr die Veröffentlichung der Jahreszahlen der Morphosys AG.

Hier finden Sie Produkte auf
Grand City Properties S.A. Salzgitter MorphoSys AG

 

Dienstag

Der Dienstag wird von zahlreichen Jahreszahlenveröffentlichungen dominiert. Den Startschuss geben RWE, Fraport, Wacker Chemie sowie Zalando um 07:00 Uhr. Insbesondere der Betreiber des Frankfurter Flughafens Fraport litt 2020 unter den Reisebeschränkungen und verzeichnete einen deutlichen Einbruch der Passagierzahlen. Um 07:30 Uhr lässt auch der Automobilhersteller Volkswagen in seine Bücher blicken. Zuletzt schlug die Nachricht, dass Chefstratege Michael Jost den DAX®-Konzern verlassen wird, hohe Wellen. Zur Mittagszeit um 13:30 Uhr erreicht die Anleger schließlich noch mit den Einzelhandelsumsätzen auf Monatsbasis ein wichtiger Konjunkturindikator aus den Vereinigten Staaten.

Hier finden Sie Produkte auf
Fraport RWE Zalando Volkswagen Vz.

 

Mittwoch

Nach Volkswagen am Dienstag folgt am Mittwochmorgen um 07:30 Uhr der nächste deutsche Automobilhersteller mit der Veröffentlichung der Jahreszahlen für das Geschäftsjahr 2020. Dabei handelt es sich um den bayrischen Autokonzern BMW. Ab 09:00 Uhr steht das Management in der Jahrespressekonferenz Rede und Antwort. Außerdem veröffentlicht der Versicherungsriese Munich Re seinen Geschäftsbericht für das abgelaufene Geschäftsjahr um 07:30 Uhr. Zum Abend sollten Anleger insbesondere der Zinssatzentscheidung der US-amerikanischen Notenbank Fed ihre Aufmerksamkeit schenken. Um 19:00 Uhr verkündet diese den Zinssatz, der für Banken, Sparer und Kreditnehmer gilt. Auch der Wechselkurs zwischen Euro und US-Dollar kann durch diese Entscheidung beeinflusst werden. Gleichzeitig veröffentlicht die Federal Reserve Bank (Fed) auch die FOMC Wirtschaftsprojektion. Dieser Bericht liefert eine Projektion über die Inflation und das Wirtschaftswachstum der kommenden 2 Jahre.

Hier finden Sie Produkte auf
BMW Münchener Rück EUR/USD

 

Donnerstag

Der Baustoffkonzern HeidelbergCement legt am Donnerstagmorgen um 07:00 Uhr die Zahlen für das Geschäftsjahr 2020 vor. Bereits im Februar verkündete das Unternehmen, dass man das Corona-Jahr besser abgeschlossen hätte als erwartet. Die detaillierten Zahlen sollen Aufschluss über weitere Entwicklungen geben. Außerdem bieten der Logistikkonzern Hapag-Lloyd sowie das Düsseldorfer Unternehmen Rheinmetall um 07:30 Uhr einen Einblick in ihre Bücher. Um 13 Uhr geht der Blick dann nach Großbritannien. Dort wird die Zusammenfassung der geldpolitischen Sitzung veröffentlicht sowie über das Anleihekaufprogramm und die Zinssatzentscheidung der Bank of England informiert. Anleger sollten dabei den Wechselkurs von EUR/GBP im Auge behalten. Zum Abschluss des Tages veröffentlicht der US-amerikanische Sportartikelhersteller Nike die Zahlen für das dritte Quartal.

Hier finden Sie Produkte auf
HeidelbergCement Hapag-Lloyd AG Nike EUR/GBP

 

Freitag

Zum Wochenausklang präsentiert das IT-Unternehmen Bechtle AG die detaillierten Jahreszahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2020. Zuletzt ist der Konzern durch einen Auftrag des Bundesgesundheitsministeriums, bezüglich eines digitalen Impfpasses, positiv ins Licht gerückt.

Hier finden Sie Produkte auf
Bechtle AG

 

 

Beim Erwerb von Zertifikaten und Hebelprodukten sollten sich Anleger mit der Funktionsweise vertraut machen sowie die Chancen und Risiken kennen. Speziell die erhöhten Risiken bei Hebelprodukten sollten Anleger kennen. Zudem soll unbedingt auch auf die Bonität und damit auf das Ausfallrisiko des Emittenten geachtet werden. Weitere wichtige und wissenswerte Informationen zu unseren Produkten erhalten Sie unter der kostenlosen Rufnummer 0800 4000 910 oder auf unserer Internetseite www.hsbc-zertifikate.de


Hinweise

Rechtliche Hinweise

Dieses Dokument wurde von der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG ("HSBC") erstellt. Es dient ausschließlich der Information und darf ohne ausdrückliche schriftliche Einwilligung von HSBC nicht an Dritte weitergegeben werden.

Das Dokument ist ein Marketinginstrument. Die gesetzlichen Anforderungen zur Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen sind nicht eingehalten. Ein Verbot des Handels der besprochenen Finanzprodukte vor der Veröffentlichung dieser Darstellung ("Frontrunning") besteht nicht. Auch ersetzt das Dokument keine an den individuellen Anforderungen ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Ein Zeichnungsangebot ist hiermit ebenfalls noch nicht verbunden.

Das Dokument richtet sich nur an Personen, die ihren dauerhaften Wohnsitz/Sitz in Deutschland oder Österreich haben. Es ist nicht für Empfänger in anderen Jurisdiktionen und insbesondere nicht für US-Staatsbürger bestimmt.

Eventuell gemachte Angaben zur historischen Wertentwicklung (einschließlich Simulationen) sowie Prognosen über eine künftige Wertentwicklung der dargestellten Finanzprodukte/Finanzindizes sind kein zuverlässiger Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Soweit die besprochenen Finanzprodukte in einer anderen Währung als EUR notieren, kann die Rendite aufgrund von Währungsschwankungen steigen oder fallen.

Die steuerliche Behandlung eines Investments hängt von den persönlichen Verhältnissen des Investors ab und kann künftigen Änderungen unterworfen sein. Die in diesem Dokument gegebenen Informationen beruhen auf Quellen, die wir für zuverlässig halten, jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen haben. Wir übernehmen keine Gewähr und keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen.

Werbehinweise

Die Basisprospekte sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier. Durch Eingabe der jeweiligen WKN in das Suchfeld oder über den Reiter „Produkte“ gelangen Sie zu der Einzelproduktansicht. Dort können unter „Downloads“ die entsprechenden Endgültigen Bedingungen zu den einzelnen Produkten, die die für das jeweilige Wertpapier allein geltenden Angebotsbedingungen inklusive der maßgeblichen Emissionsbedingungen enthalten, sowie die relevanten Basisinformationsblätter, abgerufen werden. 

Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. 

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.