08 August 2022

Biontech und Palantir mit Quartalszahlen!

Das deutsche Biotechunternehmen Biontech hat seine Zahlen zum 2. Quartal veröffentlicht. Trotz eines spürbaren Umsatzrückgangs im abgelaufenen Quartal, rechnet Biontech wieder mit steigender Nachfrage in der zweiten Jahreshälfte. Außerdem: Palantir enttäuscht mit Quartalsgewinn.
September
29
September
26
September
23
September
22
September
19
19.09.2022 | 15:00
Daimler Truck mit neuem E-LKW
September
19
19.09.2022 | 07:30
Wochenausblick KW 38
September
14
September
13
September
09
September
08
September
07
September
06
06.09.2022 | 11:00
Grünes Licht für Porsche IPO

Das Mainzer Unternehmen Biontech hat im 2.Quartal einen Umsatzrückgang von knapp zwei Milliarden Euro auf 3,2 Milliarden Euro im Vergleich zum Vorjahr hinnehmen müssen. Im gesamten ersten Halbjahr wuchs der Umsatz jedoch um rund 30 Prozent auf 9,57 Milliarden Euro. Vor allem aufgrund der zu erwarteten steigenden Nachfrage nach Impfstoffen im 4. Quartal, wird weiterhin mit einem Jahresumsatz von 13 bis 17 Milliarden Euro gerechnet. Biontech möchte mit seinem Partner Pfizer im Herbst mit zwei verschiedenen Impfstoffen einer erneuten Corona-Welle entgegentreten. Auf der einen Seite hat Biontech bereits einen Impfstoff basierend auf der Omikron-Variante BA.1 bei der europäischen Arzneimittelbehörde EMA eingereicht, jedoch nicht bei der FDA. Auf der anderen Seite, will Biontech einen Impfstoff basierend auf der Omikron-Subvariante BA.4/5 sowohl bei der US-amerikanischen FDA und der EMA einreichen. Diese Strategie hat vor allem den Hintergrund der polyvalenten Interessen der jeweiligen Arzneimittelbehörden gerecht zu werden. Nach eigenen Angaben haben Biontech und Pfizer für das Jahr 2022 bereits Lieferaufträge in Höhe von 2,5 Milliarden Dosen unterschrieben, wovon bisher weniger als die Hälfte in Rechnung gestellt worden sind. Im Laufe des Jahres wuchs der Marktanteil im umkämpften Corona-Impfstoffmarkt von 52 auf 63 Prozent.

Hier finden Sie Produkte auf
BioNTech

 

Das auf Datenanalyse spezialisierte Unternehmen Palantir hat mit seinen Gewinnen im 2.Quartal die gängige Markerwartung mächtig unterboten. Der Gewinn pro Aktie belief sich auf -0,01 US-Dollar was im Vergleich zum Vorjahr mit 0,04 US-Dollar ein deutlicher Rückschritt ist. Der Umsatz von Palantir wuchs im Vergleich zum Vorjahr jedoch von 375,6 US-Dollar auf 473 Millionen US-Dollar.

Hier finden Sie Produkte auf
Palantir Technologies

Hinweise

Rechtliche Hinweise

Dieses Dokument wurde von der HSBC Trinkaus & Burkhardt GmbH ("HSBC") erstellt. Es dient ausschließlich der Information und darf ohne ausdrückliche schriftliche Einwilligung von HSBC nicht an Dritte weitergegeben werden.

Das Dokument ist ein Marketinginstrument. Die gesetzlichen Anforderungen zur Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen sind nicht eingehalten. Ein Verbot des Handels der besprochenen Finanzprodukte vor der Veröffentlichung dieser Darstellung ("Frontrunning") besteht nicht. Auch ersetzt das Dokument keine an den individuellen Anforderungen ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Ein Zeichnungsangebot ist hiermit ebenfalls noch nicht verbunden.

Das Dokument richtet sich nur an Personen, die ihren dauerhaften Wohnsitz/Sitz in Deutschland oder Österreich haben. Es ist nicht für Empfänger in anderen Jurisdiktionen und insbesondere nicht für US-Staatsbürger bestimmt.

Eventuell gemachte Angaben zur historischen Wertentwicklung (einschließlich Simulationen) sowie Prognosen über eine künftige Wertentwicklung der dargestellten Finanzprodukte/Finanzindizes sind kein zuverlässiger Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Soweit die besprochenen Finanzprodukte in einer anderen Währung als EUR notieren, kann die Rendite aufgrund von Währungsschwankungen steigen oder fallen.

Die steuerliche Behandlung eines Investments hängt von den persönlichen Verhältnissen des Investors ab und kann künftigen Änderungen unterworfen sein. Die in diesem Dokument gegebenen Informationen beruhen auf Quellen, die wir für zuverlässig halten, jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen haben. Wir übernehmen keine Gewähr und keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen.

Werbehinweise

Die Basisprospekte sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier. Durch Eingabe der jeweiligen WKN in das Suchfeld oder über den Reiter „Produkte“ gelangen Sie zu der Einzelproduktansicht. Dort können unter „Downloads“ die entsprechenden Endgültigen Bedingungen zu den einzelnen Produkten, die die für das jeweilige Wertpapier allein geltenden Angebotsbedingungen inklusive der maßgeblichen Emissionsbedingungen enthalten, sowie die relevanten Basisinformationsblätter, abgerufen werden. 

Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. 

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.