11 August 2021

E.ON dank kühlen Temperaturen mit Gewinnwachstum – Thyssen-Krupp schreibt wieder schwarze Zahlen

Höhere Gasabsätze und sinkende Kosten führen den Energiekonzern Eon zu einem Umsatz- und Gewinnwachstum. Gleichzeitig wird die Prognose angehoben. Das ehemalige DAX®-Mitglied Thyssen-Krupp kann derweil ebenfalls auf ein überzeugendes Quartal zurückblicken, profitiert jedoch vom Stahl-Boom noch nicht so wie die Konkurrenz.
Oktober
20
Oktober
20
Oktober
19
Oktober
15
Oktober
14
Oktober
14
14.10.2021 | 13:00
Delivery Hero expandiert weiter
Oktober
12
Oktober
08
Oktober
07
Oktober
05
05.10.2021 | 11:30
Chipmangel erreicht Grenke
Oktober
04
04.10.2021 | 16:30
Planungsrunde bei VW
Oktober
04
Oktober
01
September
30
September
29

Mit einem Wachstum in den beiden Unternehmenssparten Kundenlösungen und Netzgeschäft konnte der deutsche Energiekonzern Eon das erste Halbjahr mit einem Umsatzanstieg in Höhe von acht Prozent erfolgreich abschließen. Am Ende lagen die Erlöse bei 33 Milliarden Euro, während das operative Ergebnis um 45 Prozent auf 3,2 Milliarden Euro sowie das bereinigte Nettoergebnis gar um 86 Prozent auf 1,8 Milliarden Euro in die Höhe schnellte. Der DAX®-Konzern profitierte in den ersten sechs Monaten von einem höheren Gasabsatz, der von den kühlen Temperaturen positiv beeinflusst wurde. Darüber hinaus konnten Fortschritte in der Sanierung des britischen Vertriebsgeschäfts verzeichnet werden, sodass die Kosten deutlich gesenkt wurden, wie es in der offiziellen Pressemitteilung heißt. Insgesamt habe man die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie im ersten Halbjahr 2021 zu großen Teilen kompensieren können.
Aufgrund einer Rückerstattung der Kosten für den Erwerb von Reststrommengen hebt Eon die aktuelle Prognose für das Geschäftsjahr an. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern soll am Ende des Jahres in einer Spanne von 4,4 bis 4,6 Milliarden Euro liegen, während der Konzern zuvor mit einem Ergebnis zwischen 3,8 bis 4,0 Milliarden Euro gerechnet hatte. Auch hinsichtlich des Konzernüberschusses verbessert der Energiekonzern den Ausblick. Statt 1,7 bis 1,9 Milliarden Euro soll bis Jahresultimo ein Ergebnis zwischen 2,2 bis 2,4 Milliarden Euro in den Büchern stehen.

 

Hier finden Sie weitere Produkte auf
E.ON

 

Der Industriekonzern Thyssen-Krupp meldet ein vorsteuerliches Konzernergebnis in Höhe von 266 Millionen Euro, nachdem der Konzern im Vorjahr ein EBIT von minus 693 Millionen Euro hinnehmen musste. Die Verbesserungen sind u.a. darauf zurückzuführen, dass sich laut Thyssen-Krupp die Auftragseingänge seit der Erholung von der Corona-Pandemie deutlich erhöht hätten. Während Thyssen-Krupp im Vorjahr über ein Auftragskontingent von 4,8 Milliarden Euro verfügte, liege dieses im 3. Quartal 2021 bei insgesamt 8,8 Milliarden Euro, ein Anstieg um nahezu 50%. Allerdings profitierte Thyssen-Krupp trotz verbesserter Umsätze nicht im selben Maße wie die Konkurrenz. Der Stahl-Boom seit der Erholung von der Corona-Pandemie schlägt sich immer noch nicht allzu stark in den Zahlen Thyssen-Krupps nieder.

 

Hier finden Sie weitere Produkte auf
thyssenkrupp

 

 

Beim Erwerb von Zertifikaten und Hebelprodukten sollten sich Anleger mit der Funktionsweise vertraut machen sowie die Chancen und Risiken kennen. Speziell die erhöhten Risiken bei Hebelprodukten sollten Anleger kennen. Zudem soll unbedingt auch auf die Bonität und damit auf das Ausfallrisiko des Emittenten geachtet werden. Weitere wichtige und wissenswerte Informationen zu unseren Produkten erhalten Sie unter der kostenlosen Rufnummer 0800 4000 910 oder auf unserer Internetseite www.hsbc-zertifikate.de

 

 

 

 


Hinweise

Rechtliche Hinweise

Dieses Dokument wurde von der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG ("HSBC") erstellt. Es dient ausschließlich der Information und darf ohne ausdrückliche schriftliche Einwilligung von HSBC nicht an Dritte weitergegeben werden.

Das Dokument ist ein Marketinginstrument. Die gesetzlichen Anforderungen zur Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen sind nicht eingehalten. Ein Verbot des Handels der besprochenen Finanzprodukte vor der Veröffentlichung dieser Darstellung ("Frontrunning") besteht nicht. Auch ersetzt das Dokument keine an den individuellen Anforderungen ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Ein Zeichnungsangebot ist hiermit ebenfalls noch nicht verbunden.

Das Dokument richtet sich nur an Personen, die ihren dauerhaften Wohnsitz/Sitz in Deutschland oder Österreich haben. Es ist nicht für Empfänger in anderen Jurisdiktionen und insbesondere nicht für US-Staatsbürger bestimmt.

Eventuell gemachte Angaben zur historischen Wertentwicklung (einschließlich Simulationen) sowie Prognosen über eine künftige Wertentwicklung der dargestellten Finanzprodukte/Finanzindizes sind kein zuverlässiger Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Soweit die besprochenen Finanzprodukte in einer anderen Währung als EUR notieren, kann die Rendite aufgrund von Währungsschwankungen steigen oder fallen.

Die steuerliche Behandlung eines Investments hängt von den persönlichen Verhältnissen des Investors ab und kann künftigen Änderungen unterworfen sein. Die in diesem Dokument gegebenen Informationen beruhen auf Quellen, die wir für zuverlässig halten, jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen haben. Wir übernehmen keine Gewähr und keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen.

Werbehinweise

Die Basisprospekte sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier. Durch Eingabe der jeweiligen WKN in das Suchfeld oder über den Reiter „Produkte“ gelangen Sie zu der Einzelproduktansicht. Dort können unter „Downloads“ die entsprechenden Endgültigen Bedingungen zu den einzelnen Produkten, die die für das jeweilige Wertpapier allein geltenden Angebotsbedingungen inklusive der maßgeblichen Emissionsbedingungen enthalten, sowie die relevanten Basisinformationsblätter, abgerufen werden. 

Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. 

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.