07 April 2021

Shop Apotheke mit Umsatzsprung, Grenke verzeichnet Rückgang im Neugeschäft, Ölpreise profitieren von Konjunkturhoffnungen

Online-Arzneimittelhändler Shop Apotheke wartet bereits früh mit ersten vorläufigen Umsatzzahlen zum abgelaufenen ersten Quartal auf. Leasingspezialist Grenke spürt deutliche Belastungen durch die Pandemie im Neugeschäft. Währenddessen wird in den USA weiter fleißig geimpft. Gute Aussichten für den konjunktursensitiven Ölpreis.
Oktober
25
25.10.2021 | 16:00
Milliardenauftrag für Tesla
Oktober
22
Oktober
20
Oktober
20
Oktober
19
Oktober
15
Oktober
14
Oktober
14
14.10.2021 | 13:00
Delivery Hero expandiert weiter
Oktober
12
Oktober
08
Oktober
07
Oktober
05
05.10.2021 | 11:30
Chipmangel erreicht Grenke
Oktober
04
04.10.2021 | 16:30
Planungsrunde bei VW

Für das erste Quartal 2021 meldete der Online-Arzneimittelhändler Shop Apotheke ein Umsatzwachstum von 22,5% auf 284 Mio. Euro. In Deutschland, Österreich und der Schweiz stiegen die Erlöse um 15 Prozent, während sie in Belgien, Frankreich, Italien und den Niederlanden um 71 Prozent wuchsen. In den letzten drei Monaten wurden in etwa eine halbe Million mehr Kunden gezählt. Gegenüber dem Vorjahr erhöhte sich die Kundenzahl sogar um 1,8 Mio. auf nun 6,8 Mio. Unternehmenschef Stefan Feltens hat sich für das laufende Jahr ein Umsatzplus von 20% oder mehr auf die Agenda gesetzt. Die bereinigte EBITDA-Marge soll sich auf 2,3 bis 2,8% belaufen. Die endgültigen Quartalszahlen werden am 6. Mai veröffentlicht.

 

Hier finden Sie Produkte auf
Shop Apotheke

 

Leasingspezialist Grenke muss beim Neugeschäft im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres deutliche Abstriche hinnehmen. Das Leasing-Neugeschäft sank um 46 Prozent auf 365,8 Mio. Euro. Grenke steht aktuell wegen seiner Bilanzierung in der Kritik. Neben einer Prüfung durch die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Mazars, die durch die BaFin beauftragt wurde, läuft derzeit auch die Abschlussprüfung durch KPMG. Grenke erwartet in den kommenden Wochen den Abschluss der Prüfungen und das Testat des Konzernjahresabschlusses.

 

Hier finden Sie Produkte auf
GRENKELEASING

 

Die Ölpreise profitierten zuletzt von erneuten Konjunkturhoffnungen. Die USA machen deutliche Fortschritte bei den Impfungen. In weniger als zwei Wochen sollen dort alle Erwachsenen einen Impftermin vereinbaren können. Am Vortag hatte der Internationale Währungsfonds (IWF) deswegen seine Konjunkturprognose angehoben. Rückenwind kommt schließlich auch von den amerikanischen Öllagerbeständen. Wie der Interessenverband American Petroleum Institute (API) am Vorabend mitteilte, sanken die Öllagerbestände in den USA um 2,6 Mio. Barrel. Der Ölpreis profitiert in der Regel von sinkenden Ölreserven.

 

Hier finden Sie Produkte auf
WTI Crude Future Brent Crude Future

 

Haben Sie schon die neueste Ausgabe unseres kostenlosen Kundenmagazins „Marktbeobachtung“ gelesen? Wir haben einen Blick in die Zukunft gewagt und fragen uns, wie die Welt von morgen aussieht. Welche Innovationen könnten, bedingt durch die Pandemie und den Kampf gegen den Klimawandel, schon bald zu unserem Alltag gehören? Darüber hinaus wirft Jörg Scherer, Leiter Technische Analyse HSBC Deutschland, im Chart-Check einen Blick auf den Nasdaq®, WTI-Öl und den Euro Stoxx 50®. Natürlich beleuchten wir aus aktuellem Anlass auch die Dividendensaison 2021. Lesen Sie hier die neueste Ausgabe der Marktbeobachtung.

 

Beim Erwerb von Zertifikaten und Hebelprodukten sollten sich Anleger mit der Funktionsweise vertraut machen sowie die Chancen und Risiken kennen. Speziell die erhöhten Risiken bei Hebelprodukten sollten Anleger kennen. Zudem soll unbedingt auch auf die Bonität und damit auf das Ausfallrisiko des Emittenten geachtet werden. Weitere wichtige und wissenswerte Informationen zu unseren Produkten erhalten Sie unter der kostenlosen Rufnummer 0800 4000 910 oder auf unserer Internetseite www.hsbc-zertifikate.de

 

 


Hinweise

Rechtliche Hinweise

Dieses Dokument wurde von der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG ("HSBC") erstellt. Es dient ausschließlich der Information und darf ohne ausdrückliche schriftliche Einwilligung von HSBC nicht an Dritte weitergegeben werden.

Das Dokument ist ein Marketinginstrument. Die gesetzlichen Anforderungen zur Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen sind nicht eingehalten. Ein Verbot des Handels der besprochenen Finanzprodukte vor der Veröffentlichung dieser Darstellung ("Frontrunning") besteht nicht. Auch ersetzt das Dokument keine an den individuellen Anforderungen ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Ein Zeichnungsangebot ist hiermit ebenfalls noch nicht verbunden.

Das Dokument richtet sich nur an Personen, die ihren dauerhaften Wohnsitz/Sitz in Deutschland oder Österreich haben. Es ist nicht für Empfänger in anderen Jurisdiktionen und insbesondere nicht für US-Staatsbürger bestimmt.

Eventuell gemachte Angaben zur historischen Wertentwicklung (einschließlich Simulationen) sowie Prognosen über eine künftige Wertentwicklung der dargestellten Finanzprodukte/Finanzindizes sind kein zuverlässiger Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Soweit die besprochenen Finanzprodukte in einer anderen Währung als EUR notieren, kann die Rendite aufgrund von Währungsschwankungen steigen oder fallen.

Die steuerliche Behandlung eines Investments hängt von den persönlichen Verhältnissen des Investors ab und kann künftigen Änderungen unterworfen sein. Die in diesem Dokument gegebenen Informationen beruhen auf Quellen, die wir für zuverlässig halten, jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen haben. Wir übernehmen keine Gewähr und keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen.

Werbehinweise

Die Basisprospekte sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier. Durch Eingabe der jeweiligen WKN in das Suchfeld oder über den Reiter „Produkte“ gelangen Sie zu der Einzelproduktansicht. Dort können unter „Downloads“ die entsprechenden Endgültigen Bedingungen zu den einzelnen Produkten, die die für das jeweilige Wertpapier allein geltenden Angebotsbedingungen inklusive der maßgeblichen Emissionsbedingungen enthalten, sowie die relevanten Basisinformationsblätter, abgerufen werden. 

Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. 

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.