24 April 2019

Tesla, Facebook, Microsoft – spannende Zahlen nach Börsenschluss

Die Flut an Quartalszahlen von amerikanischen Hightech-Unternehmen läuft weiter auf Hochtouren. Heute nach US-Börsenschluss berichten Tesla, Facebook und Microsoft, die besonders im Fokus stehen. Was ist zu erwarten und worauf sollten Anleger achten?
August
21
August
15
15.08.2019 | 14:00
RWE und E.ON im Fokus
August
14
August
02
Juli
31
Juli
30
Juli
25
Juli
17
Juli
12

Tesla hat erst vor wenigen Tagen seine jüngsten Neuheiten vorgestellt: Ein Bordcomputer für autonomes Fahren und Robo-Taxis, die 2020 an den Start gehen sollen. Heute bei der Veröffentlichung der jüngsten Quartalszahlen geht es aber um die Gegenwart. Tesla-Chef Elon Musk hat Investoren aufgrund der Lieferprobleme im ersten Quartal gewarnt. Ein Gewinn im ersten Quartal sei unwahrscheinlich, im zweiten Quartal könnte es Tesla wieder in die Gewinnzone schaffen. Tatsächlich erwarten die Analysten laut FactSet ein Minus von 99 Cent je Aktie, im Jahr zuvor waren es 3,35 USD je Aktie. Beim Umsatz wird trotz der Lieferprobleme mit einer Steigerung auf 5,5 Mrd. USD gerechnet gegenüber 3,4 Mrd. USD im Vorjahresquartal.

 

Hier finden Sie Produkte auf
Tesla


Im Gegensatz zu Tesla wird bei Facebook ein Gewinn erwartet, wenn auch niedriger als im Vorjahr. Analysten rechnen hier im Konsens bei FactSet mit einem Gewinn von 1,62 USD je Aktie, davor lag diese Zahl noch bei 1,69 USD. Es wird also mit einem rund 6 prozentigen Gewinnrückgang gerechnet. Beim Umsatz wird dagegen eine Steigerung erwartet – von 12 Milliarden USD im Vorjahresquartal auf nun 15 Milliarden USD. Damit will Facebook an das Jahr 2018 anknüpfen, in dem der Social Media-Gigant trotz mehrerer Skandale ein Rekordjahr hingelegt hat. Besonders interessant wird die Entwicklung bei den anderen Diensten rund um die Facebook-Plattform sein, wie etwa von WhatsApp, Messenger oder Instagram. Neue Content- und Werbeformate sind hier erst vor kurzem ausgerollt worden.

 

Hier finden Sie Produkte auf
Facebook

 

Microsoft bald wieder das wertvollste Unternehmen der Welt?

 

Bei Microsoft ist die Entwicklung des Cloud-Geschäfts richtungsweisend für die Unternehmensentwicklung. Dieser Bereich wächst bei dem Softwareunternehmen am stärksten. Insgesamt soll der Gewinn um knapp fünf Prozent von 0,95 auf 1,0 USD je Aktie zulegen. Noch stärker sollen die Umsätze steigen mit einem Zuwachs von mehr als 11 Prozent. Die zuletzt positive Aktienkursentwicklung von mehr als 20 Prozent in diesem Jahr hat die Börsenbewertung bei Microsoft wieder auf über 900 Milliarden USD steigen lassen. Die Börsenwerte von Apple, Amazon und Microsoft liegen knapp beieinander.

 

Hier finden Sie Produkte auf
Microsoft

 

Beim Erwerb von Zertifikaten und Hebelprodukten sollten sich Anleger mit der Funktionsweise vertraut machen sowie die Chancen und Risiken kennen. Speziell die erhöhten Risiken bei Hebelprodukten sollten Anleger kennen. Zudem soll unbedingt auch auf die Bonität und damit auf das Ausfallrisiko des Emittenten geachtet werden. Weitere wichtige und wissenswerte Informationen zu unseren Produkten erhalten Sie unter der kostenlosen Rufnummer 0800 4000 910 oder auf unserer Internetseite www.hsbc-zertifikate.de

 


Hinweise

Rechtliche Hinweise

Dieses Dokument wurde von der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG ("HSBC") erstellt. Es dient ausschließlich der Information und darf ohne ausdrückliche schriftliche Einwilligung von HSBC nicht an Dritte weitergegeben werden.

Das Dokument ist ein Marketinginstrument. Die gesetzlichen Anforderungen zur Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen sind nicht eingehalten. Ein Verbot des Handels der besprochenen Finanzprodukte vor der Veröffentlichung dieser Darstellung ("Frontrunning") besteht nicht. Auch ersetzt das Dokument keine an den individuellen Anforderungen ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Ein Zeichnungsangebot ist hiermit ebenfalls noch nicht verbunden.

Das Dokument richtet sich nur an Personen, die ihren dauerhaften Wohnsitz/Sitz in Deutschland oder Österreich haben. Es ist nicht für Empfänger in anderen Jurisdiktionen und insbesondere nicht für US-Staatsbürger bestimmt.

Eventuell gemachte Angaben zur historischen Wertentwicklung (einschließlich Simulationen) sowie Prognosen über eine künftige Wertentwicklung der dargestellten Finanzprodukte/Finanzindizes sind kein zuverlässiger Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Soweit die besprochenen Finanzprodukte in einer anderen Währung als EUR notieren, kann die Rendite aufgrund von Währungsschwankungen steigen oder fallen.

Die steuerliche Behandlung eines Investments hängt von den persönlichen Verhältnissen des Investors ab und kann künftigen Änderungen unterworfen sein. Die in diesem Dokument gegebenen Informationen beruhen auf Quellen, die wir für zuverlässig halten, jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen haben. Wir übernehmen keine Gewähr und keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen.

Werbehinweise

Die Basisprospekte sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier. Durch Eingabe der jeweiligen WKN in das Suchfeld oder über den Reiter „Produkte“ gelangen Sie zu der Einzelproduktansicht. Dort können unter „Downloads“ die entsprechenden Endgültigen Bedingungen zu den einzelnen Produkten, die die für das jeweilige Wertpapier allein geltenden Angebotsbedingungen inklusive der maßgeblichen Emissionsbedingungen enthalten, sowie die relevanten Basisinformationsblätter, abgerufen werden. 

Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. 

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.