24 September 2019

Schaltbau und Shop-Apotheke: Das müssen Sie wissen

Gerade Nebenwerte stehen selten im Fokus der Marktteilnehmer. Sie bieten Chancen, bergen aber auch Risiken. Heute richtet sich der Blick auf Schaltbau und Shop Apotheke.

Den Bereich Verkehrstechnik findet man nicht oft auf der Agenda der Anleger. Doch bei Schaltbau lohnt es sich, jetzt genauer hinzusehen. Neues Management, neue Eigentümerstruktur und neuer Aufsichtsrat bringen frischen Schwung, die Phase der Restrukturierung könnte bald von einer Wachstumstory abgelöst werden. Passend zum 90-jährigen Bestehen werden die Weichen neu gestellt: Neben dem Kerngeschäft mit Verkehrstechnik und Bahnindustrie könnte Schaltbau dank des guten Produktportfolios noch stärker vom Trend zu intelligenten elektronischen Systemen profitieren. Durch die zunehmende Digitalisierung gewinnen neue Mobilitätskonzepte an Bedeutung.

Vor wenigen Tagen meldete die Schaltbau-Gruppe eine Kooperation mit dem Automobilzulieferer Brose. Ziel ist die Entwicklung intelligenter Zugangssysteme für selbstfahrende und elektrifizierte Kleinbusse. Diese sogenannten People Mover könnten den Personenverkehr der Zukunft prägen, beide Unternehmen wollen mit der Zusammenarbeit eine Pionierrolle einnehmen. Anleger sollten sich die Leitmesse Busworld vom 19. bis 23. Oktober vormerken: Brose und die Schaltbau-Tochter Bode wollen dann eine erste Studie dieser innovativen Zugangssysteme für selbstfahrende Kleinbusse vorstellen.

In die Karten spielt Schaltbau auch die Renaissance des Gleichstroms. Nachdem dieser vor einigen Jahren aus der Mode gekommen war, steigen mit Windrädern, Solaranlagen und vor allem Schnellladestationen für die E-Mobilität nun wieder die Anwendungsmöglichkeiten. Schaltbaus langjährige Expertise zahlt sich nun aus, im Bereich der Schnellladestationen für E-Busse hat das Unternehmen im deutschsprachigen Raum einen Marktanteil von 35 Prozent. Weil man Gleichstrom speichern und besser zurückgewinnen kann als Wechselstrom, dürfte Schaltbau zu den Profiteuren zählen.

 

Hier finden Sie Produkte auf
Schaltbau

 

 

Kurskapriolen bei Shop Apotheke

Gute Nerven brauchen Anleger auch bei der Aktie von Shop Apotheke. Mitte August sackte der Kurs um gut 20 Prozent ab, bis Mitte September wurde ein Großteil wieder aufgeholt. Für die ersten sechs Monate stand ein Fehlbetrag von gut 21 Mio. Euro in den Büchern, im nächsten Jahr soll aber die Gewinnschwelle erreicht werden. Zusammen mit dem Konkurrenten „Zur Rose“ dominiert Shop Apotheke den europäischen Markt.

Gerade die anstehende Einführung des E-Rezeptes in Deutschland ist als möglicher Katalysator zu sehen, um der Online-Penetration frischen Schub zu verleihen. Künftig können Patienten ihre Arzneimittel-Verordnung per Handy-App oder Code an die Apotheke ihrer Wahl senden. Shop Apotheke erwartet, dass die ersten elektronischen Verschreibungen im zweiten Halbjahr 2020 versendet werden.

 

Hier finden Sie Produkte auf
Shop Apotheke

 

 

Beim Erwerb von Zertifikaten und Hebelprodukten sollten sich Anleger mit der Funktionsweise vertraut machen sowie die Chancen und Risiken kennen. Speziell die erhöhten Risiken bei Hebelprodukten sollten Anleger kennen. Zudem soll unbedingt auch auf die Bonität und damit auf das Ausfallrisiko des Emittenten geachtet werden. Weitere wichtige und wissenswerte Informationen zu unseren Produkten erhalten Sie unter der kostenlosen Rufnummer 0800 4000 910 oder auf unserer Internetseite www.hsbc-zertifikate.de


Hinweise

Rechtliche Hinweise

Dieses Dokument wurde von der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG ("HSBC") erstellt. Es dient ausschließlich der Information und darf ohne ausdrückliche schriftliche Einwilligung von HSBC nicht an Dritte weitergegeben werden.

Das Dokument ist ein Marketinginstrument. Die gesetzlichen Anforderungen zur Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen sind nicht eingehalten. Ein Verbot des Handels der besprochenen Finanzprodukte vor der Veröffentlichung dieser Darstellung ("Frontrunning") besteht nicht. Auch ersetzt das Dokument keine an den individuellen Anforderungen ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Ein Zeichnungsangebot ist hiermit ebenfalls noch nicht verbunden.

Das Dokument richtet sich nur an Personen, die ihren dauerhaften Wohnsitz/Sitz in der Bundesrepublik Deutschland haben. Es ist nicht für Empfänger in anderen Jurisdiktionen und insbesondere nicht für US-Staatsbürger bestimmt.

Eventuell gemachte Angaben zur historischen Wertentwicklung (einschließlich Simulationen) sowie Prognosen über eine künftige Wertentwicklung der dargestellten Finanzprodukte/Finanzindizes sind kein zuverlässiger Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Soweit die besprochenen Finanzprodukte in einer anderen Währung als EUR notieren, kann die Rendite aufgrund von Währungsschwankungen steigen oder fallen.

Die steuerliche Behandlung eines Investments hängt von den persönlichen Verhältnissen des Investors ab und kann künftigen Änderungen unterworfen sein. Die in diesem Dokument gegebenen Informationen beruhen auf Quellen, die wir für zuverlässig halten, jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen haben. Wir übernehmen keine Gewähr und keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen.

Basisinformationsblatt

Die Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über die Internetseite www.hsbc-zertifikate.de.

Prospekthinweis

Die Wertpapierprospekte sowie die dazugehörigen Endgültigen Bedingungen bzw. Nachträge für alle in dieser Publikation besprochenen Wertpapiere erhalten Sie über die Internetseite www.hsbc-zertifikate.de.

Lizenzhinweis

"DAX®", "TecDAX®","MDAX®", "VDAX®", "SDAX®", "DivDAX®", "ÖkoDAX®", "Entry Standard Index", "X-DAX®" und "GEX®" sind eingetragene Marken der Deutsche Börse AG. Diese Finanzinstrumente werden von der Deutsche Börse AG nicht gesponsert, gefördert, verkauft oder auf eine andere Art und Weise unterstützt. Der EURO STOXX 50® ist geistiges Eigentum der STOXX Limited. Die auf dem Index basierenden Wertpapiere sind in keiner Weise von STOXX gefördert, herausgegeben, verkauft, empfohlen oder beworben.
Der STOXX 50® ist geistiges Eigentum der STOXX Limited. Die auf dem Index basierenden Wertpapiere sind in keiner Weise von STOXX gefördert, herausgegeben, verkauft, empfohlen oder beworben.
Der STOXX® 600-Performanceindex sowie die entsprechenden Supersector Indizes des STOXX® 600-Performanceindex sind geistiges Eigentum der STOXX Limited. Die auf dem Index basierenden Wertpapiere sind in keiner Weise von STOXX gefördert, herausgegeben, verkauft, empfohlen oder beworben.
Der EURO STOXX 50® DVP ist geistiges Eigentum der STOXX Limited. Die auf dem Index basierenden Wertpapiere sind in keiner Weise von STOXX gefördert, herausgegeben, verkauft, empfohlen oder beworben.