24 Februar 2021

Covestro mit robusten Ergebnissen sowie positiven Aussichten für 2021 und Sout24 erfüllt Jahresprognose

Scout24 meldet vorläufige Geschäftszahlen und kann trotz COVID-19 Pandemie das Geschäftsjahr 2020 als erfolgreich verbuchen. Gleichzeitig legte der Leverkusener Kunststoffhersteller Covestro überzeugende Zahlen für das Geschäftsjahr 2020 vor und stellt vielversprechende Ergebnisse für 2021 in Aussicht.
Februar
12
Februar
04
04.02.2021 | 10:55
Daimler mit Aufspaltung
Januar
27
Januar
19

Der Leverkusener Kunststoffhersteller Covestro legte überzeugende Zahlen für das Geschäftsjahr 2020 vor und stellt vielversprechende Ergebnisse für 2021 in Aussicht. Während viele Wirtschafts- und Industrieunternehmen unter der anhaltenden Corona-Pandemie leiden, legt der DAX®-Konzern gute Zahlen für das Jahr 2020 vor. Zwar ging der Umsatz für das vergangene Geschäftsjahr 2020 um 14 Prozent auf 10,7 Milliarden Euro zurück, dennoch hat Covestro das Corona-Jahr vergleichsweise gut überstanden. Insbesondere ein starker Zuwachs im vierten Quartal konnte einiges der Umsatzeinbußen im ersten Halbjahr wettmachen. Nichtsdestotrotz sank ebenfalls der bereinigte Gewinn (EBITDA) um acht Prozent auf 1,5 Milliarden Euro. Auch die Covestro-Aktionäre sollen von den vergleichsweise robusten Ergebnissen profitieren, sodass der Konzern eine Dividendenausschüttung von 1,30 Euro pro Aktie ankündigt. Diese sollen vor allem durch die nicht genutzten Finanzpolster finanziert werden, die zu Beginn der Corona-Pandemie angelegt wurden.

Des Weiteren verkündet Covestro eine vielversprechende Prognose für das laufende Jahr 2021. Es soll bis zum Ende des Jahres ein Ergebnis erreicht werden, das über dem Vor-Corona-Niveau liege. Außerdem soll ein deutlicher Gewinnanstieg verzeichnet werden. Als Treiber für diesen Aufschwung, nennt das Management des Konzerns insbesondere die starke Nachfrage aus Asien sowie die im vergangen Jahr vom Chemiekonzern DSM übernommene Beschichtungssparte. Auch die Covestro-Aktie reagiert positiv auf diese Meldungen und notiert derzeit mit über 58 Euro zum höchsten Stand seit Ende 2018.

 

Hier finden Sie Produkte auf
Covestro

 

 

Die Scout24-Gruppe veröffentlichte am Dienstag, den 23.02.2021 ihre vorläufigen Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2020. In diesen heißt es: Q4 umsatzstärkstes Quartal, Jahresprognose erfüllt. Somit schaffte es Scout24 mit dem strategischen Fokus auf den führenden digitalen Marktplatz, schnell auf die Coronakrise zu reagieren. Insbesondere die Sparte ImmoScout24 konnte einen starken Beitrag zu der Gruppe leisten. Hierfür ist vor allem der starke Zuwachs der privaten Wohnungsanzeigen verantwortlich, welcher den Rückgang des gewerblichen Geschäfts kompensieren konnte. In Summe schaffte es der MDAX®-Konzern einen Jahresumsatz von 353,8 Mio. Euro zu erwirtschaften. Dies bedeutet einen Anstieg von 1,2 % im Vergleich zum Vorjahresniveau. Im vierten Quartal konnte sogar ein Wachstum von rund 1,6 %, von 89,7 Mio. Euro auf 91,2 Mio. Euro., verzeichnet werden. Damit beläuft sich das operative Ergebnis (EBITDA) aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit, für das Geschäftsjahr 2020 auf 212,3 Mio. Euro, welches einem Anstieg von 1,4 % entspricht. Die EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit konnte stabil auf einem Niveau von 60,0 % gehalten werden. Der offizielle Geschäftsbericht für das Gesamtjahr 2020 folgt dann am 25.03.2021.

 

Hier finden Sie Produkte auf
Scout24

 

 

Beim Erwerb von Zertifikaten und Hebelprodukten sollten sich Anleger mit der Funktionsweise vertraut machen sowie die Chancen und Risiken kennen. Speziell die erhöhten Risiken bei Hebelprodukten sollten Anleger kennen. Zudem soll unbedingt auch auf die Bonität und damit auf das Ausfallrisiko des Emittenten geachtet werden. Weitere wichtige und wissenswerte Informationen zu unseren Produkten erhalten Sie unter der kostenlosen Rufnummer 0800 4000 910 oder auf unserer Internetseite www.hsbc-zertifikate.de


Hinweise

Rechtliche Hinweise

Dieses Dokument wurde von der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG ("HSBC") erstellt. Es dient ausschließlich der Information und darf ohne ausdrückliche schriftliche Einwilligung von HSBC nicht an Dritte weitergegeben werden.

Das Dokument ist ein Marketinginstrument. Die gesetzlichen Anforderungen zur Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen sind nicht eingehalten. Ein Verbot des Handels der besprochenen Finanzprodukte vor der Veröffentlichung dieser Darstellung ("Frontrunning") besteht nicht. Auch ersetzt das Dokument keine an den individuellen Anforderungen ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Ein Zeichnungsangebot ist hiermit ebenfalls noch nicht verbunden.

Das Dokument richtet sich nur an Personen, die ihren dauerhaften Wohnsitz/Sitz in Deutschland oder Österreich haben. Es ist nicht für Empfänger in anderen Jurisdiktionen und insbesondere nicht für US-Staatsbürger bestimmt.

Eventuell gemachte Angaben zur historischen Wertentwicklung (einschließlich Simulationen) sowie Prognosen über eine künftige Wertentwicklung der dargestellten Finanzprodukte/Finanzindizes sind kein zuverlässiger Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Soweit die besprochenen Finanzprodukte in einer anderen Währung als EUR notieren, kann die Rendite aufgrund von Währungsschwankungen steigen oder fallen.

Die steuerliche Behandlung eines Investments hängt von den persönlichen Verhältnissen des Investors ab und kann künftigen Änderungen unterworfen sein. Die in diesem Dokument gegebenen Informationen beruhen auf Quellen, die wir für zuverlässig halten, jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen haben. Wir übernehmen keine Gewähr und keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen.

Werbehinweise

Die Basisprospekte sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier. Durch Eingabe der jeweiligen WKN in das Suchfeld oder über den Reiter „Produkte“ gelangen Sie zu der Einzelproduktansicht. Dort können unter „Downloads“ die entsprechenden Endgültigen Bedingungen zu den einzelnen Produkten, die die für das jeweilige Wertpapier allein geltenden Angebotsbedingungen inklusive der maßgeblichen Emissionsbedingungen enthalten, sowie die relevanten Basisinformationsblätter, abgerufen werden. 

Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. 

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.