19 August 2022

Geely plant Elektrooffensive nach Gewinneinbruch – Adobe-Aktie: Jetzt einsteigen?

Corona-Restriktionen sorgten für Gewinneinbruch des chinesischen Autobauers. Außerdem: Adobe-Aktie im Chartcheck
Dezember
08
Dezember
05
November
29
November
28
November
28
November
24
November
23
November
23
November
22
November
21
November
17

Aufgrund abflachender Nachfrage und erneuter Corona-Einschränkungen verzeichnete der chinesische Autobauer, der unter anderem Anteile an Volvo und Mercedes-Benz hält, einen deutlichen Gewinnrückgang. In Zahlen schrumpfte das Nettoergebnis im ersten Halbjahr im Vergleich zum Vorjahr etwa um ein Drittel auf etwa 224 Millionen Euro. Dank höherer Preise stieg jedoch der Umsatz um fast 30 Prozent auf etwa 8,4 Milliarden Euro. Die anhaltende Chipknappheit sorgte darüber hinaus jedoch für einen Rückgang des Absatzes um etwa neun Prozent. Während die Absatzzahlen von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor ca. 20 Prozent zurückgingen, konnte der Konzern die Zahl der abgesetzten Fahrzeuge mit Hybrid- oder Elektroantrieb allerdings sogar vervierfachen. Angesichts der aktuellen Geschäftslage plant der Konzern daher laut eigener Aussagen einen schnelleren Übergang zum Elektroantrieb. Nach eigenen Aussagen plane man in der zweiten Jahreshälfte, dass der Anteil der Elektro- und Hybridfahrzeuge mehr als 30 Prozent der monatlichen Verkäufe ausmachen.

Hier finden Sie Produkte auf
Geely

 

Jörg Scherer, Technischer Analyst der HSBC, analysiert börsentäglich für Sie in unserem Daily Trading Newsletter u.a. den DAX® und weitere spannende Werte. Wenn Sie auch an unserem Daily Trading Newsletter interessiert sind, können Sie sich für ein kostenloses Abonnement anmelden und auf täglich aktuelle Chartanalysen freuen. In der aktuellen Ausgabe finden Sie darüber hinaus eine technische Einschätzung zu Adobe. Herr Scherer gibt seine Einschätzung, ob sich aktuell ein Einstieg lohnt und wo Anlegerinnen und Anleger ein Stopp platzieren können.

Zur Adobe-Analyse

Hinweise

Rechtliche Hinweise

Dieses Dokument wurde von der HSBC Trinkaus & Burkhardt GmbH ("HSBC") erstellt. Es dient ausschließlich der Information und darf ohne ausdrückliche schriftliche Einwilligung von HSBC nicht an Dritte weitergegeben werden.

Das Dokument ist ein Marketinginstrument. Die gesetzlichen Anforderungen zur Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen sind nicht eingehalten. Ein Verbot des Handels der besprochenen Finanzprodukte vor der Veröffentlichung dieser Darstellung ("Frontrunning") besteht nicht. Auch ersetzt das Dokument keine an den individuellen Anforderungen ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Ein Zeichnungsangebot ist hiermit ebenfalls noch nicht verbunden.

Das Dokument richtet sich nur an Personen, die ihren dauerhaften Wohnsitz/Sitz in Deutschland oder Österreich haben. Es ist nicht für Empfänger in anderen Jurisdiktionen und insbesondere nicht für US-Staatsbürger bestimmt.

Eventuell gemachte Angaben zur historischen Wertentwicklung (einschließlich Simulationen) sowie Prognosen über eine künftige Wertentwicklung der dargestellten Finanzprodukte/Finanzindizes sind kein zuverlässiger Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Soweit die besprochenen Finanzprodukte in einer anderen Währung als EUR notieren, kann die Rendite aufgrund von Währungsschwankungen steigen oder fallen.

Die steuerliche Behandlung eines Investments hängt von den persönlichen Verhältnissen des Investors ab und kann künftigen Änderungen unterworfen sein. Die in diesem Dokument gegebenen Informationen beruhen auf Quellen, die wir für zuverlässig halten, jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen haben. Wir übernehmen keine Gewähr und keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen.

Werbehinweise

Die Basisprospekte sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier. Durch Eingabe der jeweiligen WKN in das Suchfeld oder über den Reiter „Produkte“ gelangen Sie zu der Einzelproduktansicht. Dort können unter „Downloads“ die entsprechenden Endgültigen Bedingungen zu den einzelnen Produkten, die die für das jeweilige Wertpapier allein geltenden Angebotsbedingungen inklusive der maßgeblichen Emissionsbedingungen enthalten, sowie die relevanten Basisinformationsblätter, abgerufen werden. 

Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. 

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.