Webinar: Best Execution bei Banken und Vermögensverwaltern

am Dienstag, 11. Februar 2020, 14:00 Uhr bis ca. 15:00 Uhr

Referent: Dirk Beule, Direktor, Legal, HSBC Deutschland

Moderator: Christian Köker, Direktor, Derivatives Public Distribution, HSBC Deutschland

Der Begriff "Best Execution" begleitet die Finanzbranche spätestens seit der Umsetzung der EU-Richtlinie "MiFID" im Jahre 2007. Sie erfolgte mit dem Ziel, die "bestmögliche" Ausführung einer Wertpapierorder im Sinne des Anlegerschutzes zu gewährleisten. Seitdem ist jedes Institut angehalten "Grundsätze für die Auftragsausführung" zu erstellen und zu beachten. Es handelt sich folglich um ein Thema, mit dem alle Vermögensverwalter und Bankmitarbeiter, die mittelbar oder unmittelbar mit der Erteilung von Wertpapierorders betraut sind, täglich in Berührung kommen.

In unseren bevorstehenden Webinar wird Ihnen Dirk Beule, Kapitalmarktjurist bei HSBC Deutschland, die Hintergründe der aufsichtsrechtlichen Anforderungen erläutern. 

Erfahren Sie,

  • wann eine "Best Execution Policy" Anwendung findet und wann nicht
  • welche Änderungen durch MiFID II in Kraft getreten sind

In einem Exkurs erläutern wir die Hintergründe der unveränderten Praxis im Handel mit Schweizer Wertpapieren trotz geänderter Rechtslage. Abschließend wagen wir einen Ausblick auf die möglichen Folgen des Brexits auf den Wertpapierhandel ab dem 1. Januar 2021.

Für das Webinar ist keine vorherige Anmeldung notwendig. Einfach am 11. Februar um 14:00 Uhr reinschalten und dabei sein! Zur Teilnahme benötigen Sie lediglich einen Internetzugang und ein Telefon.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

 

Webinar:

Best Execution bei Banken und Vermögensverwaltern

Termin:

Dienstag, 11. Februar 2020, 14:00 Uhr

Referenten: 

Dirk Beule, Direktor, Legal, HSBC Deutschland

Moderator: 

Christian Köker, Direktor, Derivatives Public Distribution, HSBC Deutschland

 

 

Einwahldaten Internet

Einwahllink:

Zum Webinar

Weblogin:

315577678

Passwort:

24916728

Name: Geben Sie hier bitte Ihren vollständigen Namen (Nachname, Vorname) an.

 

Um das Webinar auch akustisch zu verfolgen, benutzen Sie bitte folgende Nummern:

Einwahldaten Telefon

Einwahlnummer:

+49 (0)69 201 744 276

Teilnehmer-PIN-Code:

24916728#

 

Bitte hinterlassen Sie nach Aufforderung deutlich Ihren Namen und Firmennamen. Im Anschluss werden Sie in die Konferenz eingewählt. Bei Problemen während der Konferenz wählen Sie bitte *0.