Verlängerung der Handelszeiten an der Eurex

Ab dem 10. Dezember 2018 verlängert der Handelsplatz Eurex Frankfurt AG (Eurex) seine Handelszeiten für ausgewählte Benchmark-Futures und MSCI-Futures. Der Beginn der Handelszeit wird dabei von bisher 08:00 Uhr MEZ auf 01:00 Uhr MEZ bzw. 02:00 Uhr MESZ vorgezogen. Damit soll vor allem den Handelsaktivitäten in den asiatischen Zeitzonen Rechnung getragen werden.

 

Welche Futures sind betroffen?

Die betroffenen Futures finden Sie in der folgenden Übersicht:

Aktienindex Futures:

  • FESX – EURO STOXX 50® Futures
  • FDAX – DAX® Futures
  • FDCM – Mini-DAX® Futures
  • Alle an der Eurex gelisteten MSCI Futures

 

Fixed Income Futures:

  • FGBL – Euro Bund Futures
  • FGBM – Euro Bobl Futures
  • FGBS – Euro Schatz Futures
  • FGBX – Euro Buxl® Futures

 

Was ändert sich an der Eurex?

Zu den o.g. Futures wird ab dem 10. Dezember 2018 der Handelsstart auf 01:00 Uhr MEZ bzw. 02:00 Uhr MESZ vorgezogen. Zu diesen Zeiten startet eine Pre-Trading-Phase von 10 Minuten, anschließend erfolgt eine Eröffnungsauktion. Ab 01:15 Uhr MEZ bzw. 02:15 Uhr MESZ beginnt der Fortlaufende Handel. Das Handelsende bleibt unverändert. Die Änderungen haben wir in der folgenden Übersicht für Sie zusammengefasst:

Eurexzeiten

Darstellung in Anlehnung an Eurex-Rundschreiben Nr.088/18
SGT = Singapore Standard Time. Zeitunterschied: SGT/MEZ: +7 Stunden; SGT/MESZ: +6 Stunden

 

Was ändert sich bei den Knock-out-Produkten der HSBC?

Da sich die Knock-out-Zeiträume unserer Produkte an den Handelszeiten des jeweiligen Basiswerts an der zugehörigen Referenzstelle orientieren, wirkt sich die oben beschriebene Ausweitung der Handelszeit an der Eurex auch auf unsere Knock-out-Produkte aus. Für die betroffenen Knock-out-Produkte kann in der gesamten verlängerten Handelszeit das Knock-out-Ereignis eintreten.

Zu den betroffenen Knock-out-Produkten zählen

  • Turbo-Optionsscheine auf Euro-BUND-Future
  • Open End-Turbo-Optionsscheine auf Euro-BUND-Future
  • Open End-Turbo-Optionsscheine auf DAX®-Future
  • Open End-Turbo-Optionsscheine auf EURO STOXX®-Future
  • Mini Future Zertifikate auf Euro-BUND-Future
  • Smart-Mini Future Zertifikate auf Euro-BUND-Future

Aufgrund des neuen Umstands der verlängerten Handelszeiten an der Eurex ändert sich der Zeitpunkt

  • der Anpassung der maßgeblichen Basispreise bzw. Knock-out-Barrieren,
  • der Feststellung der maßgeblichen Anpassungskurse, die für das "Rollieren" eines ablaufenden Future-Kontrakts in den jeweiligen Folgekontrakt herangezogen werden.

Weitere Informationen erhalten Sie in den Endgültigen Bedingungen, welche Sie im Downloadbereich der Produkteinzelansicht finden.


Quelle und weitere Information: Eurex-Rundschreiben 088/18