30 März 2021

Lage am Suezkanal entspannt sich, Sixt mit grobem Geschäftsausblick

Das Containerschiff „Ever Given“ schwimmt wieder. Erste Schiffe im Suezkanal setzen sich bereits in Bewegung. Sixt wagt einen groben Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr.
Oktober
15
Oktober
14
Oktober
14
14.10.2021 | 13:00
Delivery Hero expandiert weiter
Oktober
12
Oktober
08
Oktober
07
Oktober
05
05.10.2021 | 11:30
Chipmangel erreicht Grenke
Oktober
04
04.10.2021 | 16:30
Planungsrunde bei VW
Oktober
04
Oktober
01
September
30
September
29
September
29
September
28
28.09.2021 | 11:30
Höhere Umsätze bei About You
September
27
27.09.2021 | 16:00
Übernahmeangebot an Zooplus

Auf dem Suezkanal beginnt sich die Lage zu normalisieren. Dort blockiert das Containerschiff „Ever Given“ seit einer Woche eine der wichtigsten Schifffahrtsstraßen der Welt und sorgte für einen gigantischen Stau. Doch seit gestern haben sich einige Schiffe wieder in Bewegung gesetzt, nachdem das auf Grund gelaufene Containerschiff wieder freigelegt werden konnte. Der Suezkanal verbindet das Mittelmeer mit dem Roten Meer und bietet somit eine Abkürzung für Handelsschiffe, die sonst den gesamten Kontinent Afrika umrunden müssten. 2020 passierten fast 19.000 Schiffe die künstlich angelegte Seestraße. Ein erheblicher Teil des Welthandelsvolumens fließt hier durch, darunter auch Öllieferungen aus dem Nahen Osten. Der Ölpreis legte nach dem Unglück stark zu, blieb von der nun befreienden Nachricht jedoch unbeeindruckt. So notiert die Nordseesorte Brent weiterhin über einem Niveau von 60 US-Dollar pro Barrel. Der Ölpreis profitierte in den letzten Monaten ohnehin von der Aussicht auf eine sich im Zuge fortschreitender Impfkampagnen gegen das Corona-Virus kräftig erholende Weltwirtschaft.

 

Hier finden Sie Produkte auf
WTI Crude Future Brent Crude Future

 

Sixt wagt indes eine erste grobe Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2021. Zwar konkretisierte der Autovermieter aus Pullach seinen Ausblick nicht, geht jedoch von einem Anstieg des operativen Konzernumsatzes und Vorsteuergewinns aus. 2020 kam es zu einem Umsatzrückgang von 39 Prozent auf 1,5 Mrd. Euro. Insbesondere die weltweit geltenden Reisebeschränkungen wogen schwer. So musste nach einem Gewinn von 308 Mio. Euro im Vorjahr ein Verlust von 82 Mio. Euro vor Steuern verkraftet werden. Immerhin konnte durch den Verkauf des Leasinggeschäfts unter dem Strich noch ein kleiner Gewinn von 2 Mio. Euro erreicht werden. Die Unsicherheit über das Ausmaß der Beschränkungen auf die weitere Geschäftstätigkeit bleibt jedoch bestehen. Alexander und Konstantin Sixt, die ihren Vater Erich Sixt als Vorstandsvorsitzende nach der Hauptversammlung am 16. Juni beerben werden, sehen sich daher einer großen Bewährungsprobe gegenübergestellt.

 

Hier finden Sie Produkte auf
Sixt

 

Bereits am 31. März lädt Daimler seine Aktionäre zur Hauptversammlung ein. Unter anderem wird dort über den Dividendenvorschlag des Vorstands abgestimmt. Die beschlossene Dividende wird dann am folgenden Handelstag ausgeschüttet. Welche Auswirkungen Dividenden auf Hebelprodukte haben, darüber spricht unser Referent Julius Weiß in der Live-Veranstaltung am 31. März 2021 um 16 Uhr. Hier geht's zum Webinar.

 

Beim Erwerb von Zertifikaten und Hebelprodukten sollten sich Anleger mit der Funktionsweise vertraut machen sowie die Chancen und Risiken kennen. Speziell die erhöhten Risiken bei Hebelprodukten sollten Anleger kennen. Zudem soll unbedingt auch auf die Bonität und damit auf das Ausfallrisiko des Emittenten geachtet werden. Weitere wichtige und wissenswerte Informationen zu unseren Produkten erhalten Sie unter der kostenlosen Rufnummer 0800 4000 910 oder auf unserer Internetseite www.hsbc-zertifikate.de

 

 


Hinweise

Rechtliche Hinweise

Dieses Dokument wurde von der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG ("HSBC") erstellt. Es dient ausschließlich der Information und darf ohne ausdrückliche schriftliche Einwilligung von HSBC nicht an Dritte weitergegeben werden.

Das Dokument ist ein Marketinginstrument. Die gesetzlichen Anforderungen zur Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen sind nicht eingehalten. Ein Verbot des Handels der besprochenen Finanzprodukte vor der Veröffentlichung dieser Darstellung ("Frontrunning") besteht nicht. Auch ersetzt das Dokument keine an den individuellen Anforderungen ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Ein Zeichnungsangebot ist hiermit ebenfalls noch nicht verbunden.

Das Dokument richtet sich nur an Personen, die ihren dauerhaften Wohnsitz/Sitz in Deutschland oder Österreich haben. Es ist nicht für Empfänger in anderen Jurisdiktionen und insbesondere nicht für US-Staatsbürger bestimmt.

Eventuell gemachte Angaben zur historischen Wertentwicklung (einschließlich Simulationen) sowie Prognosen über eine künftige Wertentwicklung der dargestellten Finanzprodukte/Finanzindizes sind kein zuverlässiger Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Soweit die besprochenen Finanzprodukte in einer anderen Währung als EUR notieren, kann die Rendite aufgrund von Währungsschwankungen steigen oder fallen.

Die steuerliche Behandlung eines Investments hängt von den persönlichen Verhältnissen des Investors ab und kann künftigen Änderungen unterworfen sein. Die in diesem Dokument gegebenen Informationen beruhen auf Quellen, die wir für zuverlässig halten, jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen haben. Wir übernehmen keine Gewähr und keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen.

Werbehinweise

Die Basisprospekte sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier. Durch Eingabe der jeweiligen WKN in das Suchfeld oder über den Reiter „Produkte“ gelangen Sie zu der Einzelproduktansicht. Dort können unter „Downloads“ die entsprechenden Endgültigen Bedingungen zu den einzelnen Produkten, die die für das jeweilige Wertpapier allein geltenden Angebotsbedingungen inklusive der maßgeblichen Emissionsbedingungen enthalten, sowie die relevanten Basisinformationsblätter, abgerufen werden. 

Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. 

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.