16 Juli 2021

Porsche verzeichnet Auslieferungsrekord für das erste Halbjahr

Vor gut einem Jahr beeinflusste die Corona-Pandemie den Sportwagenhersteller massiv. Zwölf Monate später profitiert Porsche von Absatzsteigerungen in allen relevanten Weltmärkten und das über alle Modellreihen hinweg.
September
22
September
22
September
21
21.09.2021 | 16:50
Klage gegen Mercedes und BMW
September
20
September
17
September
17
September
16
16.09.2021 | 16:30
Tui blickt in die Zukunft
September
15
September
14
September
14
September
13
13.09.2021 | 16:00
Valneva stürzt ins Bodenlose
September
13
September
09
September
08
08.09.2021 | 16:50
Zukäufe stehen bei Sanofi an
September
08
September
07
September
06
September
03
03.09.2021 | 11:30
Covestro plant Stellenabbau

In der Pressemitteilung vom 16.07.2021 ging es um die Anzahl der Fahrzeuge, die Porsche im ersten Halbjahr ausliefern konnte. Hierbei konnte Detlev von Platen, Vorstand für den Bereich Vertrieb und Marketing, einen positiven Wert von 31% präsentieren. Des Weiteren verkündete er, dass die Auftragsbücher von Porsche gut gefüllt seien. Jedoch wisse Porsche auch um die Unsicherheiten durch die Corona-Pandemie und sei aus diesem Grund weiterhin aufmerksam.
Das erfolgreichste Modell im ersten Halbjahr ist das Modell des Cayennes mit 44.050 ausgelieferten Fahrzeugen. Somit kann Porsche die ausgelieferten Einheiten des SUV’s um 12% steigern. Dicht gefolgt auf dem zweiten Platz mit 43.618 ausgelieferten Fahrzeugen liegt der kleine Bruder des Cayennes, der Macan. In dieser Modellreihe konnte Porsche sogar einen Absatzanstieg von +27% verzeichnen. Immer stärker bei den Kunden nachgefragt ist der rein-elektrisch angetriebene Taycan mit 19.822 Fahrzeugen. Hierbei liegt der Absatz nach nur einem Halbjahr knapp unter dem des Gesamtjahresniveaus des letzten Jahres. Ebenfalls knapp verfehlt wurde die Absatzzahl der Sportwagenikone 911 mit 20.611 ausgelieferten Fahrzeugen. Insgesamt wurden 153.656 Fahrzeuge ausgeliefert. Somit steht zum ersten Mal in der Geschichte des Sportwagenherstellers die Marke der 300.000 verkauften Fahrzeuge für das gesamte Jahr in Aussicht.
Auf den offiziellen Halbjahresfinanzbericht können sich Anleger dann am 10. August freuen.

 

Hier finden Sie Produkte auf
Porsche

 

 

Beim Erwerb von Zertifikaten und Hebelprodukten sollten sich Anleger mit der Funktionsweise vertraut machen sowie die Chancen und Risiken kennen. Speziell die erhöhten Risiken bei Hebelprodukten sollten Anleger kennen. Zudem soll unbedingt auch auf die Bonität und damit auf das Ausfallrisiko des Emittenten geachtet werden. Weitere wichtige und wissenswerte Informationen zu unseren Produkten erhalten Sie unter der kostenlosen Rufnummer 0800 4000 910 oder auf unserer Internetseite www.hsbc-zertifikate.de

 

 

 

 


Hinweise

Rechtliche Hinweise

Dieses Dokument wurde von der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG ("HSBC") erstellt. Es dient ausschließlich der Information und darf ohne ausdrückliche schriftliche Einwilligung von HSBC nicht an Dritte weitergegeben werden.

Das Dokument ist ein Marketinginstrument. Die gesetzlichen Anforderungen zur Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen sind nicht eingehalten. Ein Verbot des Handels der besprochenen Finanzprodukte vor der Veröffentlichung dieser Darstellung ("Frontrunning") besteht nicht. Auch ersetzt das Dokument keine an den individuellen Anforderungen ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Ein Zeichnungsangebot ist hiermit ebenfalls noch nicht verbunden.

Das Dokument richtet sich nur an Personen, die ihren dauerhaften Wohnsitz/Sitz in Deutschland oder Österreich haben. Es ist nicht für Empfänger in anderen Jurisdiktionen und insbesondere nicht für US-Staatsbürger bestimmt.

Eventuell gemachte Angaben zur historischen Wertentwicklung (einschließlich Simulationen) sowie Prognosen über eine künftige Wertentwicklung der dargestellten Finanzprodukte/Finanzindizes sind kein zuverlässiger Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Soweit die besprochenen Finanzprodukte in einer anderen Währung als EUR notieren, kann die Rendite aufgrund von Währungsschwankungen steigen oder fallen.

Die steuerliche Behandlung eines Investments hängt von den persönlichen Verhältnissen des Investors ab und kann künftigen Änderungen unterworfen sein. Die in diesem Dokument gegebenen Informationen beruhen auf Quellen, die wir für zuverlässig halten, jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen haben. Wir übernehmen keine Gewähr und keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen.

Werbehinweise

Die Basisprospekte sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier. Durch Eingabe der jeweiligen WKN in das Suchfeld oder über den Reiter „Produkte“ gelangen Sie zu der Einzelproduktansicht. Dort können unter „Downloads“ die entsprechenden Endgültigen Bedingungen zu den einzelnen Produkten, die die für das jeweilige Wertpapier allein geltenden Angebotsbedingungen inklusive der maßgeblichen Emissionsbedingungen enthalten, sowie die relevanten Basisinformationsblätter, abgerufen werden. 

Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. 

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.