12 Juni 2024

SAP-Rivale Oracle mit neuem Allzeithoch durch KI-Boom

Die Oracle-Aktie steigt im Zuge des positiven Quartalsergebnisses im frühen Handel um mehr als 12 Prozent und markiert damit ein neues Allzeithoch. Getragen wird diese Aufwärtsbewegung von Oracle nicht zuletzt durch die Entwicklungen im Bereich der Künstlichen Intelligenz
Juli
15
Juli
05
Juli
04
Juni
25
Juni
25

Der jüngste Geschäftsbericht des SAP-Konkurrenten Oracle gefällt der Wall Street. Die Papiere des US-amerikanischen Softwareunternehmens springen im frühen Handel an der Wall Street um mehr als elf Prozent nach oben, womit auch ein neues Allzeithoch markiert wurde. Oracle konnte im ersten Quartal einen Umsatz von 5,3 Milliarden Dollar in der wichtigen Cloud-Sparte erzielen. Besonders überzeugend war für die Anleger jedoch der Ausblick für das kommende Jahr: Das Unternehmen erwarte dort ein zweistelliges Umsatzwachstum. Angetrieben wird dieses Wachstum durch die starke Nachfrage nach den KI-gestützten Cloud-Diensten des Unternehmens. Auch die Margenstruktur und die Rückkehr auf den Erholungskurs werden durch die jüngste Kursentwicklung der Aktie honoriert.

Oracle hat seine Cloud-Infrastruktureinheit hochgefahren, von der erwartet wird, dass sie das Wachstum durch die Vermietung von Cloud Computing und Speicher an Unternehmen ankurbelt. Dabei hat die Cloud-Infrastruktur von Oracle, die als kostengünstigere Alternative zu den Wettbewerbern angepriesen wird, das Geschäft von mit Risikokapital finanzierten generativen KI-Startups angezogen, darunter Elon Musks xAI. Oracle vermeldete am Dienstag zudem, dass sich das Unternehmen mit dem ChatGPT-Hersteller OpenAI und Google Cloud zusammengetan habe, um seine eigene Cloud-Infrastruktur für Kunden zu erweitern. Die Ankündigung der Nutzung von OCI (Oracle Cloud Infrastructure) durch OpenAI stärkt die Glaubwürdigkeit von Oracle als KI-Plattform und die neue Beziehung mit Google erweitert auch die Datenbankdurchdringung des Unternehmens.

Produkte auf
Oracle

 

Der große HSBC x stock3 Tradathlon

Besonders interessant könnte für Sie auch der große alljährliche stock3 Tradathlon sein. Gemeinsam veranstalten HSBC und stock3 ein riesiges 12-Stunden Spektakel voller Expertenwissen zu Trading-Grundlagen, technischer Analyse, aktuellen Marktchancen und vielem mehr. Alle Vorträge werden aufgezeichnet und können somit auch im Nachgang angeschaut werden.

Zu unseren Webinaren

Hinweise

Rechtliche Hinweise

Dieses Dokument wurde von der HSBC Continental Europe S.A., Germany ("HSBC Deutschland") erstellt. Es dient ausschließlich der Information und darf ohne ausdrückliche schriftliche Einwilligung von HSBC Deutschland nicht an Dritte weitergegeben werden.

Das Dokument ist ein Marketinginstrument. Die gesetzlichen Anforderungen zur Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen sind nicht eingehalten. Ein Verbot des Handels der besprochenen Finanzprodukte vor der Veröffentlichung dieser Darstellung ("Frontrunning") besteht nicht. Auch ersetzt das Dokument keine an den individuellen Anforderungen ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Ein Zeichnungsangebot ist hiermit ebenfalls noch nicht verbunden.

Das Dokument richtet sich nur an Personen, die ihren dauerhaften Wohnsitz/Sitz in Deutschland oder Österreich haben. Es ist nicht für Empfänger in anderen Jurisdiktionen und insbesondere nicht für US-Staatsbürger bestimmt.

Eventuell gemachte Angaben zur historischen Wertentwicklung (einschließlich Simulationen) sowie Prognosen über eine künftige Wertentwicklung der dargestellten Finanzprodukte/Finanzindizes sind kein zuverlässiger Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Soweit die besprochenen Finanzprodukte in einer anderen Währung als EUR notieren, kann die Rendite aufgrund von Währungsschwankungen steigen oder fallen.

Die steuerliche Behandlung eines Investments hängt von den persönlichen Verhältnissen des Investors ab und kann künftigen Änderungen unterworfen sein. Die in diesem Dokument gegebenen Informationen beruhen auf Quellen, die wir für zuverlässig halten, jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen haben. Wir übernehmen keine Gewähr und keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen.

Werbehinweise

Die Basisprospekte sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier. Durch Eingabe der jeweiligen WKN in das Suchfeld oder über den Reiter „Produkte“ gelangen Sie zu der Einzelproduktansicht. Dort können unter „Downloads“ die entsprechenden Endgültigen Bedingungen zu den einzelnen Produkten, die die für das jeweilige Wertpapier allein geltenden Angebotsbedingungen inklusive der maßgeblichen Emissionsbedingungen enthalten, sowie die relevanten Basisinformationsblätter, abgerufen werden. Die Basisinformationsblätter erhalten Sie ebenfalls vom Emittenten über www.hsbc-zertifikate.de/emittent.

Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. 

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.