18 März 2021

VW wertvollstes Unternehmen Deutschlands, HeidelbergCement mit optimistischen Aussichten sowie „Daily Trading Live“-Webinar

Volkswagen kann die Corona-Folgen deutlich abfangen und stellt eine große Elektromobilitätsoffensive in Aussicht. Währenddessen muss der MDAX®-Konzern HeidelbergCement einen Umsatzrückgang hinnehmen, schreibt aber trotzdem Rekordzahlen. Außerdem: Kostenloses „Daily Trading Live“-Webinar um 18.30 Uhr mit Jörg Scherer, Leiter Technische Analyse.
Oktober
25
25.10.2021 | 16:00
Milliardenauftrag für Tesla
Oktober
22
Oktober
20
Oktober
20
Oktober
19
Oktober
15
Oktober
14
Oktober
14
14.10.2021 | 13:00
Delivery Hero expandiert weiter
Oktober
12
Oktober
08
Oktober
07
Oktober
05
05.10.2021 | 11:30
Chipmangel erreicht Grenke
Oktober
04
04.10.2021 | 16:30
Planungsrunde bei VW

Der deutsche Autobauer Volkswagen steigt nach sechs Jahren wieder als wertvollstes Unternehmen Deutschlands an die Spitze des DAX® auf. Nachdem seit Dienstag sowohl die Stamm- als auch die Vorzugsaktien des Konzerns von den Jahreszahlen und der großen Elektromobilitätsoffensive beflügelt wurden, stieg der Börsenwert am Mittwoch auf 135 Milliarden Euro an. Somit wurde der Softwarekonzern SAP an der Spitze abgelöst.

Das Konzernmanagement um den Vorstandsvorsitzenden Herbert Diess, überzeugte die Aktionäre in dieser Woche mit mehreren Argumenten. Zum einen konnten durch strikte Kosteneinsparungen im vergangenen Jahr, die Folgen der Corona-Pandemie deutlich abgefangen werden. So führte eine Fixkostensenkung um eine Milliarde Euro am Ende zu einem positiven Netto-Cash-Flow sowie einem operativen Ergebnis von 454 Millionen Euro. Außerdem war es dem Autobauer dadurch weiterhin möglich, wichtige Zukunftsinvestitionen zu tätigen. Zum anderen plane der Wolfsburger Konzern im laufenden Jahr 2021, 450.000 Elektro- und Hybridautos auszuliefern und somit doppelt so viele wie noch 2020. Darüber hinaus soll im Zuge der neuen Strategie ACCELERATE, ab Mitte des Jahres ein Abo-Modell für den ID.3 in sechs deutschen Großstädten starten. Damit verspricht sich Volkswagen in den kommenden Jahren einen Umsatz in dreistelliger Millionen-Euro-Höhe.

 

Hier finden Sie Produkte auf
Volkswagen Vz.

 

Der Baustoffkonzern HeidelbergCement muss für das abgelaufene Geschäftsjahr einen Umsatzrückgang von 6,6 Prozent auf 17,6 Milliarden Euro hinnehmen. Das berichtet der Konzern am Donnerstagmorgen in Heidelberg. Dennoch konnte das Unternehmen dank Kosteneinsparungen ein Rekordergebnis verzeichnen. Das Ergebnis des laufenden Geschäftsergebnisses vor Abschreibungen stieg auf 3,7 Milliarden Euro an, was einem Anstieg von 6 Prozent entspricht. Darüber hinaus konnten sogar durch einen hohen freien Cashflow die Nettofinanzschulden deutlich abgebaut werden. Auch die Aktionäre dürfen sich wieder freuen: Nachdem im vergangenen Jahr die Dividende durch den Ausbruch der Pandemie kurzfristig noch auf 60 Cent gekürzt wurde, sollen nun 2,20 Euro je Aktie ausgeschüttet werden. Für das laufende Geschäftsjahr ist der MDAX®-Konzern ebenfalls positiv gestimmt. Durch einen guten Jahresbeginn, sei die optimistische Sicht für 2021 bestätigt worden, so Vorstandschef Dominik von Achten.

 

Hier finden Sie Produkte auf
HeidelbergCement

 

 

Wie Sie anhand von aktuellen Analysen den Markt traden und so direkt aus dem Chart Handelsstrategien ableiten können, präsentiert Ihnen heute um 18:30 Uhr Jörg Scherer, Leiter Technische Analyse, im „Daily Trading Live“-Webinar. Klicken Sie einfach 10 Minuten vor Beginn auf „Teilnehmen“ und seien Sie dabei

Am Webinar teilnehmen

Bitte beachten Sie, dass wir dieses Webinar über Zoom anbieten. Über folgenden Link können Sie im Voraus die Teilnahmevoraussetzungen überprüfen

 

Telefonische Einwahldaten:

Deutschland: +49 3056 79 5800 oder +49 695 050 2596

Webinar-ID: 961 2807 1405

Kenncode: 345296

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

 

 

Beim Erwerb von Zertifikaten und Hebelprodukten sollten sich Anleger mit der Funktionsweise vertraut machen sowie die Chancen und Risiken kennen. Speziell die erhöhten Risiken bei Hebelprodukten sollten Anleger kennen. Zudem soll unbedingt auch auf die Bonität und damit auf das Ausfallrisiko des Emittenten geachtet werden. Weitere wichtige und wissenswerte Informationen zu unseren Produkten erhalten Sie unter der kostenlosen Rufnummer 0800 4000 910 oder auf unserer Internetseite www.hsbc-zertifikate.de

 

 


Hinweise

Rechtliche Hinweise

Dieses Dokument wurde von der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG ("HSBC") erstellt. Es dient ausschließlich der Information und darf ohne ausdrückliche schriftliche Einwilligung von HSBC nicht an Dritte weitergegeben werden.

Das Dokument ist ein Marketinginstrument. Die gesetzlichen Anforderungen zur Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen sind nicht eingehalten. Ein Verbot des Handels der besprochenen Finanzprodukte vor der Veröffentlichung dieser Darstellung ("Frontrunning") besteht nicht. Auch ersetzt das Dokument keine an den individuellen Anforderungen ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Ein Zeichnungsangebot ist hiermit ebenfalls noch nicht verbunden.

Das Dokument richtet sich nur an Personen, die ihren dauerhaften Wohnsitz/Sitz in Deutschland oder Österreich haben. Es ist nicht für Empfänger in anderen Jurisdiktionen und insbesondere nicht für US-Staatsbürger bestimmt.

Eventuell gemachte Angaben zur historischen Wertentwicklung (einschließlich Simulationen) sowie Prognosen über eine künftige Wertentwicklung der dargestellten Finanzprodukte/Finanzindizes sind kein zuverlässiger Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Soweit die besprochenen Finanzprodukte in einer anderen Währung als EUR notieren, kann die Rendite aufgrund von Währungsschwankungen steigen oder fallen.

Die steuerliche Behandlung eines Investments hängt von den persönlichen Verhältnissen des Investors ab und kann künftigen Änderungen unterworfen sein. Die in diesem Dokument gegebenen Informationen beruhen auf Quellen, die wir für zuverlässig halten, jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen haben. Wir übernehmen keine Gewähr und keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen.

Werbehinweise

Die Basisprospekte sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier. Durch Eingabe der jeweiligen WKN in das Suchfeld oder über den Reiter „Produkte“ gelangen Sie zu der Einzelproduktansicht. Dort können unter „Downloads“ die entsprechenden Endgültigen Bedingungen zu den einzelnen Produkten, die die für das jeweilige Wertpapier allein geltenden Angebotsbedingungen inklusive der maßgeblichen Emissionsbedingungen enthalten, sowie die relevanten Basisinformationsblätter, abgerufen werden. 

Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. 

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.