19 September 2019

Wirecard stärkt seine Präsenz mit strategischen Kooperationen

Die Wirecard-Aktie erlebte zuletzt eine neue Kursrally, die die Aktie auf ein Plus von 15 Prozent in diesem Jahr brachte. Neue Partnerschaften sollen die Umsatz- und Gewinnentwicklung vorantreiben, dazu wurden zwei strategische Partnerschaften geschlossen.
Oktober
16
Oktober
11
Oktober
08
Oktober
04
September
26
September
25
25.09.2019 | 11:40
TeamViewer in aller Munde
September
24
September
20
20.09.2019 | 17:10
Gold legt eine Pause ein
September
18
September
17
September
04

Die Megathemen Onlineshopping und Mobile Payment sind nach wie vor gefragt. Berechnungen von Statista zufolge wird das weltweite Transaktionsvolumen für bargeldlose Zahlungsformen 2019 die Schwelle von einer Billion Dollar übertreffen. Gegenüber 2015 entspricht dies einer Verdopplung. Doch damit nicht genug: 2017 lag die globale Gesamtsumme an digitalen Überweisungen bei rund 3,2 Billionen Dollar. Prognosen von Statista zufolge soll sich auch dieses Volumen bis 2023 auf rund 6,7 Billionen Dollar mehr als verdoppeln.

 

Hier finden Sie Produkte auf
Mastercard Visa

 

 

An diesem Trend verdienen u. a. die klassischen Kreditkartenunternehmen wie Mastercard und Visa, die zuletzt mit ihren Unternehmensergebnissen Investoren überzeugen konnten. Hinzu kommen Zahlungsdienstleister wie etwa Wirecard oder das US-Unternehmen Square, die ebenfalls in den vergangenen Jahren kräftig wachsen konnten. Während Wirecard etwas breiter innerhalb der Wertschöpfungskette des digitalen Bezahlens aufgestellt ist, bietet Square auch Dienstleistungen für finanzielle Prozesse innerhalb von Unternehmen an, zum Beispiel das Auftragsmanagement oder die Lohnbuchhaltung. Aber auch Hardware in Form von Lesegeräten oder digitale Bezahl-Apps gehören zum Angebot von Square. Beide Unternehmen versuchen sich folglich so zu positionieren, dass sie von einer zunehmenden Digitalisierung des Zahlungsverkehrs profitieren.

 

Hier finden Sie Produkte auf
Square

 

 

Wegweisende Partnerschaften

Wirecard hat hierfür bereits die nächsten Schritte unternommen und mit dem zweitgrößten Kreditkartenunternehmen der Welt, UnionPay aus China, sowie dem japanischen Technologiekonzern Softbank eine langfristige Kooperation abgeschlossen. Vom hohen Transaktionsvolumen in Höhe von knapp 15 Billionen Dollar auf Seiten von UnionPay könnte Wirecard profitieren. Bisher hatte das Unternehmen aus Bayern ein Transaktionsvolumen von 710 Milliarden Euro bis zum Jahr 2025 angepeilt. Der Gewinn soll in der Zeit auf 3,3 Milliarden Euro anwachsen und der Umsatz soll zehn Milliarden Euro übersteigen. Vorstandschef Markus Braun hat allerdings inzwischen höhere Ziele in Aussicht gestellt – auch weil die Kooperation mit Softbank zustande kommt. Im Rahmen einer strategischen Partnerschaft wird sich Softbank an Wirecard mit 5,6 Prozent via Wandelschuldverschreibungen beteiligen. Damit soll die Expansion in Asien vorangetrieben werden.

 

Hier finden Sie Produkte auf
Wirecard

 

 

Beim Erwerb von Zertifikaten und Hebelprodukten sollten sich Anleger mit der Funktionsweise vertraut machen sowie die Chancen und Risiken kennen. Speziell die erhöhten Risiken bei Hebelprodukten sollten Anleger kennen. Zudem soll unbedingt auch auf die Bonität und damit auf das Ausfallrisiko des Emittenten geachtet werden. Weitere wichtige und wissenswerte Informationen zu unseren Produkten erhalten Sie unter der kostenlosen Rufnummer 0800 4000 910 oder auf unserer Internetseite www.hsbc-zertifikate.de


Hinweise

Rechtliche Hinweise

Dieses Dokument wurde von der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG ("HSBC") erstellt. Es dient ausschließlich der Information und darf ohne ausdrückliche schriftliche Einwilligung von HSBC nicht an Dritte weitergegeben werden.

Das Dokument ist ein Marketinginstrument. Die gesetzlichen Anforderungen zur Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen sind nicht eingehalten. Ein Verbot des Handels der besprochenen Finanzprodukte vor der Veröffentlichung dieser Darstellung ("Frontrunning") besteht nicht. Auch ersetzt das Dokument keine an den individuellen Anforderungen ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Ein Zeichnungsangebot ist hiermit ebenfalls noch nicht verbunden.

Das Dokument richtet sich nur an Personen, die ihren dauerhaften Wohnsitz/Sitz in Deutschland oder Österreich haben. Es ist nicht für Empfänger in anderen Jurisdiktionen und insbesondere nicht für US-Staatsbürger bestimmt.

Eventuell gemachte Angaben zur historischen Wertentwicklung (einschließlich Simulationen) sowie Prognosen über eine künftige Wertentwicklung der dargestellten Finanzprodukte/Finanzindizes sind kein zuverlässiger Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Soweit die besprochenen Finanzprodukte in einer anderen Währung als EUR notieren, kann die Rendite aufgrund von Währungsschwankungen steigen oder fallen.

Die steuerliche Behandlung eines Investments hängt von den persönlichen Verhältnissen des Investors ab und kann künftigen Änderungen unterworfen sein. Die in diesem Dokument gegebenen Informationen beruhen auf Quellen, die wir für zuverlässig halten, jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen haben. Wir übernehmen keine Gewähr und keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen.

Werbehinweise

Die Basisprospekte sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier. Durch Eingabe der jeweiligen WKN in das Suchfeld oder über den Reiter „Produkte“ gelangen Sie zu der Einzelproduktansicht. Dort können unter „Downloads“ die entsprechenden Endgültigen Bedingungen zu den einzelnen Produkten, die die für das jeweilige Wertpapier allein geltenden Angebotsbedingungen inklusive der maßgeblichen Emissionsbedingungen enthalten, sowie die relevanten Basisinformationsblätter, abgerufen werden. 

Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. 

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.