19 Juli 2021

Wochenausblick: Netflix, IBM & Co. präsentieren Q2-Zahlen – VW lädt zur Hauptversammlung

Nachdem in der vergangenen Handelswoche die US-Investmentbanken die Berichtssaison gestartet haben, lassen in dieser Woche einige US-Börsenschwergewichte in ihre Bücher blicken. Unter anderem werden Netflix, IBM und Intel über ihre Geschäftsentwicklung im zweiten Quartal 2021 berichten. Aber auch in den deutschen Börsenreihen befindet sich die Berichtssaison im vollen Gange. So geben unter anderem SAP und Daimler ihre Geschäftszahlen bekannt. Außerdem wird für Marktteilnehmer am Donnerstag die Zinssatzentscheidung sowie die Pressekonferenz der EZB relevant.
Oktober
15
Oktober
14
Oktober
14
14.10.2021 | 13:00
Delivery Hero expandiert weiter
Oktober
12
Oktober
08
Oktober
07
Oktober
05
05.10.2021 | 11:30
Chipmangel erreicht Grenke
Oktober
04
04.10.2021 | 16:30
Planungsrunde bei VW
Oktober
04
Oktober
01
September
30
September
29
September
29
September
28
28.09.2021 | 11:30
Höhere Umsätze bei About You
September
27
27.09.2021 | 16:00
Übernahmeangebot an Zooplus

Montag

Zu Beginn der Woche führt der IT-Spezialist IBM die Berichtssaison in den USA fort. Um 23 Uhr deutscher Zeit lässt der Konzern in seine Geschäftsbücher aus dem zweiten Quartal blicken.

Hier finden Sie Produkte auf
IBM

 

Dienstag

Am Dienstagmorgen wird bereits um 3:30 Uhr deutscher Zeit die Bekanntgabe der Zinssatzentscheidung seitens der People Bank of China relevant. Um 7:30 Uhr gibt zudem Alstom seinen Umsatz im ersten Geschäftsquartal bekannt. Zum Abschluss des Tages veröffentlicht der Streaming-Anbieter Netflix um 22 Uhr seine Zahlen aus dem zweiten Quartal 2021.

Hier finden Sie Produkte auf
Netflix

 

Mittwoch

Um 6:45 Uhr gibt Novartis seine Zahlen für das zweite Vierteljahr 2021 preis, während um 7 Uhr SAP, Sartorius sowie Daimler folgen. Um 12:30 Uhr deutscher Zeit berichtet der Pharmakonzern Johnson & Johnson über das zweite Quartal. Um 12:55 Uhr folgt zudem Coca-Cola und um 22 Uhr Texas Instruments.

Hier finden Sie Produkte auf
SAP Daimler Coca-Cola

 

Donnerstag

Am Donnerstagmorgen gewährt um 6:50 Uhr der Personaldienstleister Amadeus Fire Einblick in seine Halbjahreszahlen. Um 7 Uhr folgen Roche sowie Adva Optical Networking, während um 8 Uhr Unilever seine Halbjahreszahlen präsentiert. Zudem lädt Volkswagen um 10 Uhr seine Aktionäre zur ordentlichen Hauptversammlung ein, nachdem diese im April verschoben wurde. Darüber hinaus wird um 13 Uhr AT&T seine Quartalszahlen preisgeben. Anschließend wird um 13:45 Uhr die EZB die Zinssatzentscheidung bekanntgeben, während um 14:30 Uhr EZB-Chefin Christine Lagarde in einer Pressekonferenz Rede und Antwort stehen wird. Gleichzeitig veröffentlicht American Airlines seine Geschäftszahlen aus dem zweiten Quartal. Zum Abend wird um 22:05 Uhr der Kurznachrichtendienst Twitter sowie Chip-Hersteller Intel über das zweite Quartal berichten. Ohne genaue Zeitangabe wird der kürzlich an die Börse gegangene Online-Modehändler About You die Zahlen aus dem ersten Geschäftsquartal am Donnerstag bekanntgeben.

Hier finden Sie Produkte auf
Volkswagen Vz. Intel About You

 

Freitag

Zum Wochenabschluss gewährt um 7 Uhr Voltabox Einblick in seine Bücher für das zweite Quartal. Um 9:30 Uhr wird die Veröffentlichung des Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe in Deutschland sowie des Markit PMI Gesamtindex für Marktteilnehmer relevant. Eine halbe Stunde später wird zudem der Markit PMI Gesamtindex für die Eurozone veröffentlicht. Gleichzeitig lädt Heidelberger Druckmaschinen seine Aktionäre zur Hauptversammlung ein, bevor um 10:30 Uhr der Markit PMI Dienstleistungsindex in Großbritannien veröffentlicht wird. Um 12 Uhr veranstaltet Porsche sein jährliches Aktionärstreffen, während die Bekanntgabe der Q2-Zahlen seitens American Express um 13:30 Uhr das Wochenende einläutet.

Hier finden Sie Produkte auf
DAX® EURO STOXX 50® American Express Co.

 

 

Beim Erwerb von Zertifikaten und Hebelprodukten sollten sich Anleger mit der Funktionsweise vertraut machen sowie die Chancen und Risiken kennen. Speziell die erhöhten Risiken bei Hebelprodukten sollten Anleger kennen. Zudem soll unbedingt auch auf die Bonität und damit auf das Ausfallrisiko des Emittenten geachtet werden. Weitere wichtige und wissenswerte Informationen zu unseren Produkten erhalten Sie unter der kostenlosen Rufnummer 0800 4000 910 oder auf unserer Internetseite www.hsbc-zertifikate.de


Hinweise

Rechtliche Hinweise

Dieses Dokument wurde von der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG ("HSBC") erstellt. Es dient ausschließlich der Information und darf ohne ausdrückliche schriftliche Einwilligung von HSBC nicht an Dritte weitergegeben werden.

Das Dokument ist ein Marketinginstrument. Die gesetzlichen Anforderungen zur Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen sind nicht eingehalten. Ein Verbot des Handels der besprochenen Finanzprodukte vor der Veröffentlichung dieser Darstellung ("Frontrunning") besteht nicht. Auch ersetzt das Dokument keine an den individuellen Anforderungen ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Ein Zeichnungsangebot ist hiermit ebenfalls noch nicht verbunden.

Das Dokument richtet sich nur an Personen, die ihren dauerhaften Wohnsitz/Sitz in Deutschland oder Österreich haben. Es ist nicht für Empfänger in anderen Jurisdiktionen und insbesondere nicht für US-Staatsbürger bestimmt.

Eventuell gemachte Angaben zur historischen Wertentwicklung (einschließlich Simulationen) sowie Prognosen über eine künftige Wertentwicklung der dargestellten Finanzprodukte/Finanzindizes sind kein zuverlässiger Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Soweit die besprochenen Finanzprodukte in einer anderen Währung als EUR notieren, kann die Rendite aufgrund von Währungsschwankungen steigen oder fallen.

Die steuerliche Behandlung eines Investments hängt von den persönlichen Verhältnissen des Investors ab und kann künftigen Änderungen unterworfen sein. Die in diesem Dokument gegebenen Informationen beruhen auf Quellen, die wir für zuverlässig halten, jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen haben. Wir übernehmen keine Gewähr und keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen.

Werbehinweise

Die Basisprospekte sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier. Durch Eingabe der jeweiligen WKN in das Suchfeld oder über den Reiter „Produkte“ gelangen Sie zu der Einzelproduktansicht. Dort können unter „Downloads“ die entsprechenden Endgültigen Bedingungen zu den einzelnen Produkten, die die für das jeweilige Wertpapier allein geltenden Angebotsbedingungen inklusive der maßgeblichen Emissionsbedingungen enthalten, sowie die relevanten Basisinformationsblätter, abgerufen werden. 

Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. 

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.