20 Juni 2017

Branche der Woche: Lufthansa und Ryanair über den Wolken!

Die Reisebranche soll laut Experten in diesem Jahr neue Rekordzahlen vermelden. Während etliche Fluggesellschaften das Umfeld zu ihren Gunsten nutzen, treibt der Tourismusriese TUI die Restrukturierung weiter voran.
September
15
September
14
September
08
08.09.2017 | 12:00
Gold vor einer Renaissance?
September
04
September
01
August
30
August
29
August
24
August
18
August
11
11.08.2017 | 13:00
Ölpreis bald bei 100 Dollar?
Juli
28
Juni
06
Juni
01
Mai
19
Mai
11
Mai
09
Mai
05
April
21
April
19
April
04
März
24
März
22
März
17
Februar
21
Februar
17
17.02.2017 | 06:00
Silber: Nach 18 kommt die 21
Februar
08
Januar
27
Januar
25
Januar
18
18.01.2017 | 10:10
Dow-Theorie und DAX®-Praxis
Januar
13
Januar
12
November
30
30.11.2016 | 14:00
VW Vz. – Dreieck zum Quadrat.
November
28
November
23
November
02
Oktober
31
Oktober
21
Oktober
14
September
08
August
08

Die Lufthansa hat 38 Maschinen samt Personal von Air Berlin gemietet und nicht zuletzt deswegen im Mai ein kräftiges Passagierplus verbucht. Die Lufthansa-Aktie ist nach oben geschossen und notiert auf dem höchsten Niveau seit Sommer 2014.

Bei Air Berlin werden die Probleme immer größer. Zuletzt ist das geplante Ferienflieger-Joint Venture mit Tuifly geplatzt. Lufthansa-Chef Carsten Spohr hat daher offen Interesse an einer Übernahme von Air Berlin bekundet. Allerdings müssten die Kosten sinken und der Großaktionär Etihad die Schulden übernehmen. Bei einer Übernahme dürfte die Lufthansa vom breiten Streckennetz von Air Berlin profitieren. Unklar ist allerdings, was mit den Preisen passiert, die bei Air Berlin vergleichsweise günstig gewesen sind. In den nächsten Wochen könnte hierüber eine Entscheidung fallen. Spohr schaut zudem auf die italienische Fluggesellschaft Alitalia, die nach einem gescheiterten Sanierungsplan unter Sonderverwaltung steht. Hingegen ist Ryanair auf einem rasanten Wachstumskurs, weshalb die Aktie auf Rekordhochs notiert. Europas größter Billigflieger will seine Flotte weiter kräftig aufstocken und so Marktanteile gewinnen.


Produktidee: Open End-Turbo- Optionsschein auf Deutsche Lufthansa

Markterwartung Basiswert Produktart Knock-out-Barriere Hebel WKN
Steigende Kurse Deutsche Lufthansa Call 17,1983 EUR 11,38 TD9HBN
Fallende Kurse Deutsche Lufthansa Put 20,3185 EUR 11,45 TD8P26

Stand: 20.06.2017 – 10:22 Uhr

Laut der World Tourism Organization UNWTO, einer Tochter der Vereinten Nationen, soll die Zahl der weltweiten Touristen in diesem Jahr um drei bis vier Prozent auf einen neuen Rekordwert steigen. Obwohl TUI zuletzt ein kräftiges Plus bei den Reisebuchungen gemeldet hat, tendiert die Aktie seit etlichen Monaten lediglich seitwärts. Das gilt auch für das Papier des kleineren Wettbewerbers Thomas Cook.

 

Beim Erwerb von Zertifikaten und Hebelprodukten sollten sich Anleger mit der Funktionsweise vertraut machen sowie die Chancen und Risiken kennen. Speziell die erhöhten Risiken bei Hebelprodukten sollten Anleger kennen. Zudem soll unbedingt auch auf die Bonität und damit auf das Ausfallrisiko des Emittenten geachtet werden. Weitere wichtige und wissenswerte Informationen zu unseren Produkten erhalten Sie unter der kostenlosen Rufnummer 0800 4000 910 oder auf unserer Internetseite www.hsbc-zertifikate.de


Hinweise

Rechtliche Hinweise

Dieses Dokument wurde von der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG ("HSBC") erstellt. Es dient ausschließlich der Information und darf ohne ausdrückliche schriftliche Einwilligung von HSBC nicht an Dritte weitergegeben werden.

Das Dokument ist ein Marketinginstrument. Die gesetzlichen Anforderungen zur Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen sind nicht eingehalten. Ein Verbot des Handels der besprochenen Finanzprodukte vor der Veröffentlichung dieser Darstellung ("Frontrunning") besteht nicht. Auch ersetzt das Dokument keine an den individuellen Anforderungen ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Ein Zeichnungsangebot ist hiermit ebenfalls noch nicht verbunden.

Das Dokument richtet sich nur an Personen, die ihren dauerhaften Wohnsitz/Sitz in der Bundesrepublik Deutschland haben. Es ist nicht für Empfänger in anderen Jurisdiktionen und insbesondere nicht für US-Staatsbürger bestimmt.

Eventuell gemachte Angaben zur historischen Wertentwicklung (einschließlich Simulationen) sowie Prognosen über eine künftige Wertentwicklung der dargestellten Finanzprodukte/Finanzindizes sind kein zuverlässiger Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Soweit die besprochenen Finanzprodukte in einer anderen Währung als EUR notieren, kann die Rendite aufgrund von Währungsschwankungen steigen oder fallen.

Die steuerliche Behandlung eines Investments hängt von den persönlichen Verhältnissen des Investors ab und kann künftigen Änderungen unterworfen sein. Die in diesem Dokument gegebenen Informationen beruhen auf Quellen, die wir für zuverlässig halten, jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen haben. Wir übernehmen keine Gewähr und keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen.

Prospekthinweis

Die Wertpapierprospekte sowie die dazugehörigen Endgültigen Bedingungen bzw. Nachträge für alle in dieser Publikation besprochenen Wertpapiere erhalten Sie über die Internetseite www.hsbc-zertifikate.de.

Lizenzhinweis

"DAX®", "TecDAX®","MDAX®", "VDAX®", "SDAX®", "DivDAX®", "ÖkoDAX®", "Entry Standard Index", "X-DAX®" und "GEX®" sind eingetragene Marken der Deutsche Börse AG. Diese Finanzinstrumente werden von der Deutsche Börse AG nicht gesponsert, gefördert, verkauft oder auf eine andere Art und Weise unterstützt. Der EURO STOXX 50® ist geistiges Eigentum der STOXX Limited. Die auf dem Index basierenden Wertpapiere sind in keiner Weise von STOXX gefördert, herausgegeben, verkauft, empfohlen oder beworben.
Der STOXX 50® ist geistiges Eigentum der STOXX Limited. Die auf dem Index basierenden Wertpapiere sind in keiner Weise von STOXX gefördert, herausgegeben, verkauft, empfohlen oder beworben.
Der STOXX® 600-Performanceindex sowie die entsprechenden Supersector Indizes des STOXX® 600-Performanceindex sind geistiges Eigentum der STOXX Limited. Die auf dem Index basierenden Wertpapiere sind in keiner Weise von STOXX gefördert, herausgegeben, verkauft, empfohlen oder beworben.
Der EURO STOXX 50® DVP ist geistiges Eigentum der STOXX Limited. Die auf dem Index basierenden Wertpapiere sind in keiner Weise von STOXX gefördert, herausgegeben, verkauft, empfohlen oder beworben.