28 Juli 2017

Tante Emma – Wir vermissen dich!

Jeff Bezos, der Amazon-Gründer gilt jetzt nach dem jüngsten Aktienkursanstieg von Amazon als der reichste Mann der Welt und hat damit Bill Gates knapp von der Spitze verdrängt. Doch dies ist nur eine Randnotiz in der Erfolgsgeschichte des Internethändlers. Nach der Buchbranche und dem Elektronikhandel soll nun mit der Übernahme von Whole Foods auch die Supermarktbranche aufgemischt werden.
August
18
August
11
11.08.2017 | 13:00
Ölpreis bald bei 100 Dollar?
Juli
28
Juni
06
Juni
01
Mai
19
Mai
11
Mai
09
Mai
05
April
21
April
19
April
04
März
24
März
22
März
17
Februar
21
Februar
17
17.02.2017 | 06:00
Silber: Nach 18 kommt die 21
Februar
08
Januar
27
Januar
25
Januar
18
18.01.2017 | 10:10
Dow-Theorie und DAX®-Praxis
Januar
13
Januar
12
November
30
30.11.2016 | 14:00
VW Vz. – Dreieck zum Quadrat.
November
28
November
23
November
02
Oktober
31
Oktober
21
Oktober
14
September
08
August
08

Im Juni sendete Amazon wieder einmal Schockwellen durch den Einzelhandel. Mit der angekündigten Übernahme der Bio-Marktkette Whole Foods will Amazon sein Wachstum beschleunigen. Nachdem der Online-Händler bei Büchern und im Elektronikhandel in den USA die Vormachtstellung der alten Platzhirsche wie Borders und Circuit City gebrochen hat, scheint dies auch im Lebensmittelhandel möglich zu werden – wenn es nach den Investoren geht. So sind die Kurse von US-Lebensmittel-Einzelhändlern wie etwa Target oder Wal-Mart nach der Ankündigung eingebrochen. Amazon schaffte dagegen in den vergangenen Monaten eine kräftige Kursrally und legte seit Jahresanfang um rund 40 Prozent zu.


Produktidee: Standard-Optionsscheine auf Amazon.com

Markterwartung Produktart Basispreis Delta Hebel Letzter Tag der
Ausübungsfrist
WKN
Steigende Kurse Call 960,00 USD 0,66 5,59 11.01.2019 TD74X7
Fallende Kurse Put 1.000,00 USD -0,40 8,62 11.01.2019 TD9LLE

Stand: 28.07.2017 – ca. 10:28 Uhr

Auch in Europa sind die Kurse der Groß- und Einzelhändler wie Carrefour oder Celectronics (ehemals Metro) nach der Ankündigung unter Druck geraten. Wie ernsthaft es Amazon ist, zeigt das Pilotprojekt Amazon Go, das erste Lebensmittelgeschäft ohne Registrierkassen. Kassenlose Supermärkte könnten nun auch bei Whole Foods zum Einsatz kommen. Wie stark Amazon investiert, zeigen auch die aktuellen Unternehmensergebnisse, die in der Vorwoche veröffentlicht wurden. Zwar überraschte der Online-Riese aufgrund hoher Investitionen mit einem kräftigen Gewinneinbruch von 77 Prozent, aber der Umsatz konnte um deutliche 25 Prozent gesteigert werden und lag mit rund 38 Milliarden USD über den Analystenerwartungen. Ertragsperlen sind die erfolgreichen Bereiche der Cloud-Plattform (Amazon Web Services) und der Streaming-Dienst Prime Video.

 

Es ist aber nicht nur die geplante Übernahme von Whole Foods, die die Branche aufschreckt. Amazon spielt seine logistische Stärke in vielen Bereichen des Einzelhandels aus. Daher hat Nike jetzt eine Zusammenarbeit mit Amazon beschlossen und wird dort einen Online-Shop eröffnen, um Amazon´s Vertriebsstärke zu nutzen. Der Sportartikelhersteller war in den vergangenen Wochen unter Druck geraten und hat im Juni angekündigt, mehr als 1.000 Mitarbeiter zu entlassen. Jetzt wird vielleicht auch Nike-Konkurrent Adidas nachziehen.

 

Beim Erwerb von Zertifikaten und Hebelprodukten sollten sich Anleger mit der Funktionsweise vertraut machen sowie die Chancen und Risiken kennen. Speziell die erhöhten Risiken bei Hebelprodukten sollten Anleger kennen. Zudem soll unbedingt auch auf die Bonität und damit auf das Ausfallrisiko des Emittenten geachtet werden. Weitere wichtige und wissenswerte Informationen zu unseren Produkten erhalten Sie unter der kostenlosen Rufnummer 0800 4000 910 oder auf unserer Internetseite www.hsbc-zertifikate.de


Hinweise

Rechtliche Hinweise

Dieses Dokument wurde von der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG ("HSBC") erstellt. Es dient ausschließlich der Information und darf ohne ausdrückliche schriftliche Einwilligung von HSBC nicht an Dritte weitergegeben werden.

Das Dokument ist ein Marketinginstrument. Die gesetzlichen Anforderungen zur Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen sind nicht eingehalten. Ein Verbot des Handels der besprochenen Finanzprodukte vor der Veröffentlichung dieser Darstellung ("Frontrunning") besteht nicht. Auch ersetzt das Dokument keine an den individuellen Anforderungen ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Ein Zeichnungsangebot ist hiermit ebenfalls noch nicht verbunden.

Das Dokument richtet sich nur an Personen, die ihren dauerhaften Wohnsitz/Sitz in der Bundesrepublik Deutschland haben. Es ist nicht für Empfänger in anderen Jurisdiktionen und insbesondere nicht für US-Staatsbürger bestimmt.

Eventuell gemachte Angaben zur historischen Wertentwicklung (einschließlich Simulationen) sowie Prognosen über eine künftige Wertentwicklung der dargestellten Finanzprodukte/Finanzindizes sind kein zuverlässiger Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Soweit die besprochenen Finanzprodukte in einer anderen Währung als EUR notieren, kann die Rendite aufgrund von Währungsschwankungen steigen oder fallen.

Die steuerliche Behandlung eines Investments hängt von den persönlichen Verhältnissen des Investors ab und kann künftigen Änderungen unterworfen sein. Die in diesem Dokument gegebenen Informationen beruhen auf Quellen, die wir für zuverlässig halten, jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen haben. Wir übernehmen keine Gewähr und keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen.

Prospekthinweis

Die Wertpapierprospekte sowie die dazugehörigen Endgültigen Bedingungen bzw. Nachträge für alle in dieser Publikation besprochenen Wertpapiere erhalten Sie über die Internetseite www.hsbc-zertifikate.de.

Lizenzhinweis

"DAX®", "TecDAX®","MDAX®", "VDAX®", "SDAX®", "DivDAX®", "ÖkoDAX®", "Entry Standard Index", "X-DAX®" und "GEX®" sind eingetragene Marken der Deutsche Börse AG. Diese Finanzinstrumente werden von der Deutsche Börse AG nicht gesponsert, gefördert, verkauft oder auf eine andere Art und Weise unterstützt. Der EURO STOXX 50® ist geistiges Eigentum der STOXX Limited. Die auf dem Index basierenden Wertpapiere sind in keiner Weise von STOXX gefördert, herausgegeben, verkauft, empfohlen oder beworben.
Der STOXX 50® ist geistiges Eigentum der STOXX Limited. Die auf dem Index basierenden Wertpapiere sind in keiner Weise von STOXX gefördert, herausgegeben, verkauft, empfohlen oder beworben.
Der STOXX® 600-Performanceindex sowie die entsprechenden Supersector Indizes des STOXX® 600-Performanceindex sind geistiges Eigentum der STOXX Limited. Die auf dem Index basierenden Wertpapiere sind in keiner Weise von STOXX gefördert, herausgegeben, verkauft, empfohlen oder beworben.
Der EURO STOXX 50® DVP ist geistiges Eigentum der STOXX Limited. Die auf dem Index basierenden Wertpapiere sind in keiner Weise von STOXX gefördert, herausgegeben, verkauft, empfohlen oder beworben.