17 November 2023

Wochenrückblick: DAX® mit Aufwärtsbewegung – Jahresendrally gestartet?

Zusammen mit Ihnen wollen wir einen Blick auf die aktuelle Wochenhistorie werfen. Dafür haben wir die wichtigsten Ereignisse übersichtlich für Sie zusammengefasst.
Mai
21
21.05.2024 | 12:30
Microsofts neue KI-Ära beginnt
Mai
16
Oktober
31
Oktober
30
Oktober
27
Oktober
27
Oktober
26
Oktober
25
25.10.2023 | 16:40
Boeing im Parabelflug
Oktober
24
Oktober
22
Oktober
20
Oktober
20
20.10.2023 | 12:00
Erzeugerpreise sinken weiterhin

In der vergangenen Börsenwoche standen unter anderem einige impulsgebende konjunkturelle News auf dem Programm. Neben den Verbraucherpreisen aus den USA zur Wochenmitte, konnten auch die US-Arbeitsmarktdaten den Markt etwas stützen. Der deutsche Leitindex blick ebenfalls auf eine positive Woche zurück.

DAX®: Jahresendrally eingeläutet?

Der deutsche Leitindex konnte nach einem guten Wochenstart seine Aufwärtsbewegung über die Woche weiter fortführen und eröffnete den letzten Handelstag der Woche mit einem Aufwärts-Gap über der 15.800 Punkte-Marke. Damit konnte der DAX® im Vergleich zum Oktober-Schlusskurs (Schlusskurs 31.10.23: 14.810,34 Punkte; Quelle: boerse-frankfurt.de) gute 1.000 Punkte zulegen.

Gestützt wurde die Aufwärtsbewegung durch die weiter rückläufigen US-Inflationsdaten, welche zur Wochenmitte veröffentlicht wurden. Die Inflation sank im Oktober auf 3,2 Prozent. Im September standen noch 3,7 Prozent zu Buche. Am Folgetag wurde zudem der wöchentliche Bericht zu den Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe veröffentlicht. Diese stiegen in den USA unerwartet stark. Die Ergebnisse aus der Vorwoche wurden von 210.000 auf 218.000 Anträge nach oben korrigiert. Die Anstiege der Anträge auf Arbeitslosenhilfe stärkten die Erwartungen, dass die Leitzinsen, welche im Laufe des vergangenen Jahres auf enorm angehoben wurden, ihren Höchststand erreicht haben und weitere Erhöhungen ausbleiben könnten.

Produkte auf
DAX®

 

Auch hierzulande war die Inflation zuletzt rückgängig, hatte jedoch auch aufgrund der enormen Anstiege zum Ende des vergangenen Jahres enorme Auswirkungen auf die Wirtschaft hierzulande und hemmte die Kaufkraft. Wie Anlegerinnen und Anleger beispielsweise mit strukturierten Wertpapieren, speziell Indexanleihen, der Inflation entgegenwirken können, war zuletzt Thema in einem Interview mit unserem Kollegen Matthias Hüppe. Das Interview finden Sie auf unserem Youtube-Channel.

Zum Interview

 

Neben konjunkturellen Daten, standen in diese Woche ebenfalls noch einige Unternehmens-News auf dem Programm.

News von Alibaba, Walmart und Volkswagen

Die positiven Impulse durch die Arbeitsmarktdaten wurden durch Nachrichten von Cisco und auch Walmart etwas abgeschwächt. Der Dow Jones® schloss sogar mit einem leicht negativen Vorzeichen den Handelstag. Zwar waren die Zahlen von Walmart durchaus positiv, doch die Äußerungen des Konzern-Chefs sorgten für einen Dämpfer. Walmart konnte jüngst eine Abschwächung im Konsumverhalten der Kunden feststellen, was die Aktie ins Minus rutschen ließ.
Auch der asiatische Konzern Alibaba legte die jüngsten Bilanzen vor. Doch vorrangig wurde die Neuigkeit, dass der geplante Börsengang der Cloud-Sparte vorerst nicht weiterverfolgt wird, vom Markt negativ aufgefasst.

Produkte auf
Alibaba Walmart

 

Das war es auch schon mit dem Wochenrückblick. Sie interessieren sich neben interessanten News über den Kapitalmarkt auch für technische Analyse? Dann schauen Sie doch auf unserem Instagram-Kanal vorbei. Dort haben wir kürzlich einen neuen Teil von „Jörgs Chartschule“ veröffentlicht.

Zu unserem Instagram-Kanal

Hinweise

Rechtliche Hinweise

Dieses Dokument wurde von der HSBC Continental Europe S.A., Germany ("HSBC Deutschland") erstellt. Es dient ausschließlich der Information und darf ohne ausdrückliche schriftliche Einwilligung von HSBC Deutschland nicht an Dritte weitergegeben werden.

Das Dokument ist ein Marketinginstrument. Die gesetzlichen Anforderungen zur Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen sind nicht eingehalten. Ein Verbot des Handels der besprochenen Finanzprodukte vor der Veröffentlichung dieser Darstellung ("Frontrunning") besteht nicht. Auch ersetzt das Dokument keine an den individuellen Anforderungen ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Ein Zeichnungsangebot ist hiermit ebenfalls noch nicht verbunden.

Das Dokument richtet sich nur an Personen, die ihren dauerhaften Wohnsitz/Sitz in Deutschland oder Österreich haben. Es ist nicht für Empfänger in anderen Jurisdiktionen und insbesondere nicht für US-Staatsbürger bestimmt.

Eventuell gemachte Angaben zur historischen Wertentwicklung (einschließlich Simulationen) sowie Prognosen über eine künftige Wertentwicklung der dargestellten Finanzprodukte/Finanzindizes sind kein zuverlässiger Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Soweit die besprochenen Finanzprodukte in einer anderen Währung als EUR notieren, kann die Rendite aufgrund von Währungsschwankungen steigen oder fallen.

Die steuerliche Behandlung eines Investments hängt von den persönlichen Verhältnissen des Investors ab und kann künftigen Änderungen unterworfen sein. Die in diesem Dokument gegebenen Informationen beruhen auf Quellen, die wir für zuverlässig halten, jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen haben. Wir übernehmen keine Gewähr und keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen.

Werbehinweise

Die Basisprospekte sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier. Durch Eingabe der jeweiligen WKN in das Suchfeld oder über den Reiter „Produkte“ gelangen Sie zu der Einzelproduktansicht. Dort können unter „Downloads“ die entsprechenden Endgültigen Bedingungen zu den einzelnen Produkten, die die für das jeweilige Wertpapier allein geltenden Angebotsbedingungen inklusive der maßgeblichen Emissionsbedingungen enthalten, sowie die relevanten Basisinformationsblätter, abgerufen werden. Die Basisinformationsblätter erhalten Sie ebenfalls vom Emittenten über www.hsbc-zertifikate.de/emittent.

Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. 

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.