25 Mai 2018

Gold im Fokus der Anleger!

In den vergangenen Wochen hatten steigende Zinsen und ein robuster US-Dollar dem Goldpreis kräftig zugesetzt. Nun ruhen die Hoffnungen der Gold-Anleger auf der US-Notenbank, die voraussichtlich die Leitzinsen weiter erhöhen möchte.
Juli
20
20.07.2018 | 13:20
Ölmarkt mit neuen Vorzeichen?
Juli
26
Juli
27
27.07.2018 | 16:30
FANG-Unternehmen im Fokus!
August
02
02.08.2018 | 12:55
Öl- und Gasmultis im Fokus!
August
08
August
09
August
21
21.08.2018 | 07:30
Gold sucht einen Halt
August
22

Bei einer Rendite von mehr als drei Prozent liegen US-Staatsanleihen derzeit ebenfalls im Fokus der Anleger. Seit Jahren gab es nicht mehr so hohe Zinserträge, die jedoch im Gegenzug Gold-Anleger in Bedrängnis bringen. Denn das Edelmetall wird nicht verzinst, sodass Gold-Besitzer lediglich von Preissteigerungen profitieren können. Je höher die Zinsen, desto mehr gerät der Goldpreis unter Druck. In diesem Zusammenhang hat auch die Notenbankpolitik einen entscheidenden Einfluss auf die Goldpreisentwicklung.

Ihr jüngstes Sitzungsprotokoll hat gezeigt, dass ein Zinsschritt auf der nächsten Ratssitzung am 13. Juni zu erwarten ist. Darüber hinaus wird jedoch keine Fortsetzung der schrittweisen Leitzinserhöhung vonseiten der Fed erwartet, denn zu Zinsanhebungen über den Juni hinaus hat die US-Notenbank sich sehr vorsichtig geäußert. Oft schwächelt der Goldpreis im Vorfeld einer erwarteten US-Leitzinsanhebung, erholt sich aber auch schnell wieder, wenn das Thema im Markt eingepreist ist.


Produktidee: Mini Future Zertifikat auf Gold-Future (Kontrakt Jun 18)

Markterwartung Produktart Basispreis Knock-out Barriere Hebel WKN
Steigende Kurse Long 1.012,1928 USD 1.113,4121 USD 4,46 TD9LRH
Fallende Kurse Short 1.595,6598 USD 1.563,7466 USD 4,45 TR0AT7

Stand: 25.05.2018 14:10 Uhr
Weitere Informationen zu den genannten Produkten erhalten Sie u.a. über www.hsbc-zertifikate.de.

Der Emittent ist berechtigt, die Wertpapiere mit unbestimmter Laufzeit (open end) insgesamt, aber nicht teilweise, zu kündigen. Details zur Kündigung durch den Emittenten sind in den allein maßgeblichen Wertpapierbedingungen geregelt.



Starker Dollar belastet

Da die steigenden US-Zinsen gleichzeitig für eine Rendite-Outperformance gegenüber den deutschen und europäischen Staatsanleihen gesorgt haben, ist der Zinsunterschied zugunsten der USA vergleichsweise groß. Der Zinsaufschlag für zehnjährige US-Anleihen gegenüber Bundesanleihen ist auf 252 Basispunkte (2,52 Prozentpunkte) gestiegen. Das ist das höchste Niveau seit mehr als 25 Jahren und führt zu Kapitalzuflüssen in die USA, die auch den Dollar mit nach oben ziehen. Da der Greenback sich häufig konträr zum Goldpreis entwickelt, bedeutet ein steigender Dollar aber auch Gegenwind für die Feinunze. Denn je höher der Dollar notiert, desto teurer wird Gold für die zahlreichen Nicht-Dollaranleger rund um den Globus. Dennoch konnte sich der Goldpreis bei rund 1.300 US-Dollar stabilisieren. Die stark beachtete 200-Tage-Linie liegt bei 1.307 US-Dollar und ist damit wieder im Visier zahlreicher Anleger.

 

Beim Erwerb von Zertifikaten und Hebelprodukten sollten sich Anleger mit der Funktionsweise vertraut machen sowie die Chancen und Risiken kennen. Speziell die erhöhten Risiken bei Hebelprodukten sollten Anleger kennen. Zudem soll unbedingt auch auf die Bonität und damit auf das Ausfallrisiko des Emittenten geachtet werden. Weitere wichtige und wissenswerte Informationen zu unseren Produkten erhalten Sie unter der kostenlosen Rufnummer 0800 4000 910 oder auf unserer Internetseite www.hsbc-zertifikate.de

 


Hinweise

Rechtliche Hinweise

Dieses Dokument wurde von der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG ("HSBC") erstellt. Es dient ausschließlich der Information und darf ohne ausdrückliche schriftliche Einwilligung von HSBC nicht an Dritte weitergegeben werden.

Das Dokument ist ein Marketinginstrument. Die gesetzlichen Anforderungen zur Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen sind nicht eingehalten. Ein Verbot des Handels der besprochenen Finanzprodukte vor der Veröffentlichung dieser Darstellung ("Frontrunning") besteht nicht. Auch ersetzt das Dokument keine an den individuellen Anforderungen ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Ein Zeichnungsangebot ist hiermit ebenfalls noch nicht verbunden.

Das Dokument richtet sich nur an Personen, die ihren dauerhaften Wohnsitz/Sitz in der Bundesrepublik Deutschland haben. Es ist nicht für Empfänger in anderen Jurisdiktionen und insbesondere nicht für US-Staatsbürger bestimmt.

Eventuell gemachte Angaben zur historischen Wertentwicklung (einschließlich Simulationen) sowie Prognosen über eine künftige Wertentwicklung der dargestellten Finanzprodukte/Finanzindizes sind kein zuverlässiger Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Soweit die besprochenen Finanzprodukte in einer anderen Währung als EUR notieren, kann die Rendite aufgrund von Währungsschwankungen steigen oder fallen.

Die steuerliche Behandlung eines Investments hängt von den persönlichen Verhältnissen des Investors ab und kann künftigen Änderungen unterworfen sein. Die in diesem Dokument gegebenen Informationen beruhen auf Quellen, die wir für zuverlässig halten, jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen haben. Wir übernehmen keine Gewähr und keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen.

Basisinformationsblatt

Die Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über die Internetseite www.hsbc-zertifikate.de.

Prospekthinweis

Die Wertpapierprospekte sowie die dazugehörigen Endgültigen Bedingungen bzw. Nachträge für alle in dieser Publikation besprochenen Wertpapiere erhalten Sie über die Internetseite www.hsbc-zertifikate.de.

Lizenzhinweis

"DAX®", "TecDAX®","MDAX®", "VDAX®", "SDAX®", "DivDAX®", "ÖkoDAX®", "Entry Standard Index", "X-DAX®" und "GEX®" sind eingetragene Marken der Deutsche Börse AG. Diese Finanzinstrumente werden von der Deutsche Börse AG nicht gesponsert, gefördert, verkauft oder auf eine andere Art und Weise unterstützt. Der EURO STOXX 50® ist geistiges Eigentum der STOXX Limited. Die auf dem Index basierenden Wertpapiere sind in keiner Weise von STOXX gefördert, herausgegeben, verkauft, empfohlen oder beworben.
Der STOXX 50® ist geistiges Eigentum der STOXX Limited. Die auf dem Index basierenden Wertpapiere sind in keiner Weise von STOXX gefördert, herausgegeben, verkauft, empfohlen oder beworben.
Der STOXX® 600-Performanceindex sowie die entsprechenden Supersector Indizes des STOXX® 600-Performanceindex sind geistiges Eigentum der STOXX Limited. Die auf dem Index basierenden Wertpapiere sind in keiner Weise von STOXX gefördert, herausgegeben, verkauft, empfohlen oder beworben.
Der EURO STOXX 50® DVP ist geistiges Eigentum der STOXX Limited. Die auf dem Index basierenden Wertpapiere sind in keiner Weise von STOXX gefördert, herausgegeben, verkauft, empfohlen oder beworben.