20 Februar 2018

Steigender Goldpreis hilft Minenwerten nicht

Goldanleger sind nach den jüngsten Kurssteigerungen hoffnungsfroh. Obwohl Anleger zuletzt ein paar Gewinne mitgenommen haben, notiert der Preis in der Nähe des 52-Wochen-Hochs.
März
19
August
01
01.08.2016 | 10:25
DAX®: TestPublish
Februar
06
Februar
13
Februar
16
Februar
20
Februar
28
März
15
März
16
16.03.2018 | 11:29
US-Automarkt unter Druck?

Das Edelmetall hat damit dem Gegenwind durch die kräftig gestiegenen US-Zinsen getrotzt. Gold wirft keine Zinserträge ab, weshalb der Renditenachteil mit steigenden Zinsen zunimmt. Daher warten Investoren gespannt auf die Veröffentlichung der Mitschrift der Sitzung der US-Notenbank heute Abend. Signalisiert das Fed-Protokoll weiterhin drei Zinserhöhungen für 2018 oder werden aufgrund der jüngst zunehmenden Inflationssorgen weitere Leitzinsanhebungen in Aussicht gestellt? Letzteres könnte den Goldpreis belasten. Andererseits profitiert das gelbe Metall von einem kräftig sinkenden US-Dollar. Der Dollar Index, der die Entwicklung des Greenbacks gegenüber sechs wichtigen Währungen, wie Euro, Yen, britischem Pfund und Schweizer Franken widerspiegelt, ist in der Nähe des niedrigsten Niveaus seit Dezember 2014 abgerutscht. Dollar und Gold bewegen sich häufig konträr zueinander.


Produktidee: Open End-Turbo-Optionsschein auf Gold

Markterwartung Produktart Knock-out Barriere Hebel WKN
Steigende Kurse Call 1.201,3727 USD 9,68 TD86SG
Fallende Kurse Put 1.475,1729 USD 9,60 TD9HU6

Stand: 20.02.2018 – 14:49 Uhr

Der Emittent ist berechtigt, die Wertpapiere mit unbestimmter Laufzeit (open end) insgesamt, aber nicht teilweise, zu kündigen. Details zur Kündigung durch den Emittenten sind in den allein maßgeblichen Wertpapierbedingungen geregelt.

Barrick Gold senkt die Prognose

Trotz des Anstiegs des Goldpreises notiert der Goldminenaktien NYSE Arca Gold Bugs Index, der die führenden Unternehmen des Sektors enthält, auf dem gleichen Stand wie Anfang März 2017. Zuletzt hat der Branchenriese Barrick Gold die Förderprognose für 2018 um 300.000 Tonnen auf 4,5 bis 5,0 Mio. Unzen gesenkt. Grund für diese Reduktion ist die geringere Produktion in den USA und der Dominikanischen Republik. Zudem warnte der kanadische Konzern, dass die Vollkosten im laufenden Jahr mit 765 bis 815 US-Dollar deutlich höher sein würden als ursprünglich geplant. Die Aktie ist auf ein Zwei-Jahres-Tiefs gesunken, womit der Börsenwert bei 15,4 Mrd. Dollar liegt.

Produkte auf Barrick Gold finden Sie hier

 

Newmont Mining liefert am 22. Februar die Ergebnisse

Hingegen notiert das Papier des Branchenprimus Newmont Mining um lediglich sechs Prozent unter seinem 52-Wochen-Hoch, was einem Börsenwert von 20,9 Mrd. Dollar entspricht. Die Amerikaner präsentieren am 22. Februar die 2017er-Ergebnisse. Anfang Dezember hat das Unternehmen die Produktionsprognose für 2018 auf 4,9 bis 5,4 Mio. Unzen angehoben. Der Ausblick für die Vollkosten ist minimal auf 965 bis 1.025 Dollar je Unze verbessert worden.

 Produkte auf Newmont Mining finden Sie hier

 

Beim Erwerb von Zertifikaten und Hebelprodukten sollten sich Anleger mit der Funktionsweise vertraut machen sowie die Chancen und Risiken kennen. Speziell die erhöhten Risiken bei Hebelprodukten sollten Anleger kennen. Zudem soll unbedingt auch auf die Bonität und damit auf das Ausfallrisiko des Emittenten geachtet werden. Weitere wichtige und wissenswerte Informationen zu unseren Produkten erhalten Sie unter der kostenlosen Rufnummer 0800 4000 910 oder auf unserer Internetseite www.hsbc-zertifikate.de


Hinweise

Rechtliche Hinweise

Dieses Dokument wurde von der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG ("HSBC") erstellt. Es dient ausschließlich der Information und darf ohne ausdrückliche schriftliche Einwilligung von HSBC nicht an Dritte weitergegeben werden.

Das Dokument ist ein Marketinginstrument. Die gesetzlichen Anforderungen zur Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen sind nicht eingehalten. Ein Verbot des Handels der besprochenen Finanzprodukte vor der Veröffentlichung dieser Darstellung ("Frontrunning") besteht nicht. Auch ersetzt das Dokument keine an den individuellen Anforderungen ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Ein Zeichnungsangebot ist hiermit ebenfalls noch nicht verbunden.

Das Dokument richtet sich nur an Personen, die ihren dauerhaften Wohnsitz/Sitz in der Bundesrepublik Deutschland haben. Es ist nicht für Empfänger in anderen Jurisdiktionen und insbesondere nicht für US-Staatsbürger bestimmt.

Eventuell gemachte Angaben zur historischen Wertentwicklung (einschließlich Simulationen) sowie Prognosen über eine künftige Wertentwicklung der dargestellten Finanzprodukte/Finanzindizes sind kein zuverlässiger Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Soweit die besprochenen Finanzprodukte in einer anderen Währung als EUR notieren, kann die Rendite aufgrund von Währungsschwankungen steigen oder fallen.

Die steuerliche Behandlung eines Investments hängt von den persönlichen Verhältnissen des Investors ab und kann künftigen Änderungen unterworfen sein. Die in diesem Dokument gegebenen Informationen beruhen auf Quellen, die wir für zuverlässig halten, jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen haben. Wir übernehmen keine Gewähr und keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen.

Basisinformationsblatt

Die Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über die Internetseite www.hsbc-zertifikate.de.

Prospekthinweis

Die Wertpapierprospekte sowie die dazugehörigen Endgültigen Bedingungen bzw. Nachträge für alle in dieser Publikation besprochenen Wertpapiere erhalten Sie über die Internetseite www.hsbc-zertifikate.de.

Lizenzhinweis

"DAX®", "TecDAX®","MDAX®", "VDAX®", "SDAX®", "DivDAX®", "ÖkoDAX®", "Entry Standard Index", "X-DAX®" und "GEX®" sind eingetragene Marken der Deutsche Börse AG. Diese Finanzinstrumente werden von der Deutsche Börse AG nicht gesponsert, gefördert, verkauft oder auf eine andere Art und Weise unterstützt. Der EURO STOXX 50® ist geistiges Eigentum der STOXX Limited. Die auf dem Index basierenden Wertpapiere sind in keiner Weise von STOXX gefördert, herausgegeben, verkauft, empfohlen oder beworben.
Der STOXX 50® ist geistiges Eigentum der STOXX Limited. Die auf dem Index basierenden Wertpapiere sind in keiner Weise von STOXX gefördert, herausgegeben, verkauft, empfohlen oder beworben.
Der STOXX® 600-Performanceindex sowie die entsprechenden Supersector Indizes des STOXX® 600-Performanceindex sind geistiges Eigentum der STOXX Limited. Die auf dem Index basierenden Wertpapiere sind in keiner Weise von STOXX gefördert, herausgegeben, verkauft, empfohlen oder beworben.
Der EURO STOXX 50® DVP ist geistiges Eigentum der STOXX Limited. Die auf dem Index basierenden Wertpapiere sind in keiner Weise von STOXX gefördert, herausgegeben, verkauft, empfohlen oder beworben.