29 Dezember 2016

Der große exklusive Blick auf das Jahr 2017 – Aktien, Rohstoffe, Währungen, Zinsen

Damit Anleger gleich zu Beginn des Jahres 2017 wissen, was an den Börsen zu erwarten ist, präsentieren wir den großen charttechnischen Jahresausblick mit und von Jörg Scherer, Leiter Technische Analyse bei HSBC Deutschland.
März
24
März
22
März
17
Februar
21
Februar
17
17.02.2017 | 06:00
Silber: Nach 18 kommt die 21
Februar
08
Januar
27
Januar
25
Januar
18
18.01.2017 | 10:10
Dow-Theorie und DAX®-Praxis
Januar
13
Januar
12
November
30
30.11.2016 | 14:00
VW Vz. – Dreieck zum Quadrat.
November
28
November
23
November
02
Oktober
31
Oktober
21
Oktober
14
September
08
August
08

Den großen Blick auf das Jahr 2017 können Sie auch in der exklusiven Ausgabe unseres Kundenmagazins „HSBC Marktbeobachtung“ ab Januar nachlesen. Unser kostenloses Kundenmagazin „HSBC Marktbeobachtung“ können Sie hier beziehen.

 

 

Bei HSBC Deutschland ist es mittlerweile zur liebgewonnenen Tradition geworden zu Jahresanfang die technischen Perspektiven der bedeutendsten Assetklassen auf den Prüfstand zu stellen. In dieser Form tauchen wir intensiv in die Welt der Charts ein, Jörg Scherer wird mit anerkannten Verfahren der Technischen Analyse diese Welt ausleuchten und seine Schlussfolgerungen ziehen. Anmelden können sich Interessierte hier.

Ausgehend von einem aktuellen Blick auf die grundsätzliche Marktverfassung werden Trends und die Dynamik an den Börsen bewertet. So werden die Charts auf verschiedenen Zeitebenen ausführlich analysiert - wo droht ein Trendbruch und wo zeichnet sich eine Trendfortsetzung ab? Diese Fragen sind nach einer siebenjährigen Hausse nicht nur an den großen Aktienmärkten von Bedeutung. Schließlich hat es auch in der aktuellen späten Phase des Aufwärtstrends noch genug Dynamik gegeben, um etwa den Dow Jones® in den vergangenen Wochen auf immer neue Rekordmarken zu hieven. Dagegen hat der deutsche Leitindex DAX® ein neues Jahreshoch geschafft, ist aber ebenfalls in einer Spätphase der Hausse angekommen. Doch nicht allein die Analyse wird Gegenstand des Webinars sein, sondern auch das Risikomanagement. Wo lassen sich etwa Stoppkurse am besten platzieren und wie kann die Technische Analyse dabei helfen?

 

Am 3. Januar findet ein Online-Seminar statt, verpassen Sie nicht den exklusiven technischen Ausblick auf die wichtigsten Aktien-, Rohstoff-, Zins- und Währungsmärkte.

 

Währungen und Zinsen

Bei den Währungen darf ein Blick auf das vermutlich wichtigste Währungspaar der Welt, dem Euro-Dollar, nicht fehlen. Im vergangenen Jahr hatte Jörg Scherer die massiven Widerstände zwischen 1,15 und 1,18 USD herausgestellt. Welche Marken werden in diesem Jahr für den Euro-Dollar von Bedeutung sein? Interessant aus technischer Sicht war auch die sich zu Jahresbeginn 2016 abzeichnende Pfund-Schwäche, die mit dem Brexit im Juni an Dynamik gewonnen hat.

Die Dollarstärke war 2016 sicherlich eines der auffälligsten Ereignisse am Devisenmarkt und hing eng mit der Zinsentwicklung in den USA zusammen. Auch hier hatte sich nämlich am Jahresanfang eine Trendwende abgezeichnet, vor allem bei den US-Zinsen, die in der Entwicklung den deutschen Zinsen voraus sind. Beschleunigt hat sich der Zinsanstieg vor allem als Donald Trump die Wahl zum US-Präsidenten gewonnen hatte.

 

So hat Jörg Scherer das Jahr 2016 gesehen!

Alle Einschätzung zu dem Jahr 2016 von Jörg Scherer können Sie unserem Kundenmagazin „HSBC Marktbeobachtung“ in der Januar Ausgabe 2016 nachlesen. Diese Ausgabe finden Sie in unserem Archiv oder Sie klicken einfach auf den nachfolgenden Link.

 

Rohstoffe

Wo könnten mögliche Einstiegsgelegenheiten beim Goldpreis sein? Die Bodenbildung beim Ölpreis in 2016 war erfolgreich, hier hatte sich im Vorjahr eine „bullische“ Keilformation ausgebildet, die den Startpunkt für die Ölrally in 2016 bedeutete. Wo wird es aus Sicht der Technischen Analyse im Jahr 2017 Kauf- oder Verkaufsgelegenheiten geben? Die Antworten auf diese Frage erfahren Sie im Online-Seminar am 3. Januar mit Jörg Scherer.

 

Am 3. Januar findet ein Online-Seminar statt, verpassen Sie nicht den exklusiven technischen Ausblick auf die wichtigsten Aktien-, Rohstoff-, Zins- und Währungsmärkte.

 

 


Hinweise

Rechtliche Hinweise

Dieses Dokument wurde von der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG ("HSBC") erstellt. Es dient ausschließlich der Information und darf ohne ausdrückliche schriftliche Einwilligung von HSBC nicht an Dritte weitergegeben werden.

Das Dokument ist ein Marketinginstrument. Die gesetzlichen Anforderungen zur Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen sind nicht eingehalten. Ein Verbot des Handels der besprochenen Finanzprodukte vor der Veröffentlichung dieser Darstellung ("Frontrunning") besteht nicht. Auch ersetzt das Dokument keine an den individuellen Anforderungen ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Ein Zeichnungsangebot ist hiermit ebenfalls noch nicht verbunden.

Das Dokument richtet sich nur an Personen, die ihren dauerhaften Wohnsitz/Sitz in der Bundesrepublik Deutschland haben. Es ist nicht für Empfänger in anderen Jurisdiktionen und insbesondere nicht für US-Staatsbürger bestimmt.

Eventuell gemachte Angaben zur historischen Wertentwicklung (einschließlich Simulationen) sowie Prognosen über eine künftige Wertentwicklung der dargestellten Finanzprodukte/Finanzindizes sind kein zuverlässiger Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Soweit die besprochenen Finanzprodukte in einer anderen Währung als EUR notieren, kann die Rendite aufgrund von Währungsschwankungen steigen oder fallen.

Die steuerliche Behandlung eines Investments hängt von den persönlichen Verhältnissen des Investors ab und kann künftigen Änderungen unterworfen sein. Die in diesem Dokument gegebenen Informationen beruhen auf Quellen, die wir für zuverlässig halten, jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen haben. Wir übernehmen keine Gewähr und keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen.

Prospekthinweis

Die Wertpapierprospekte sowie die dazugehörigen Endgültigen Bedingungen bzw. Nachträge für alle in dieser Publikation besprochenen Wertpapiere erhalten Sie über die Internetseite www.hsbc-zertifikate.de.

Lizenzhinweis

"DAX®", "TecDAX®","MDAX®", "VDAX®", "SDAX®", "DivDAX®", "ÖkoDAX®", "Entry Standard Index", "X-DAX®" und "GEX®" sind eingetragene Marken der Deutsche Börse AG. Diese Finanzinstrumente werden von der Deutsche Börse AG nicht gesponsert, gefördert, verkauft oder auf eine andere Art und Weise unterstützt. Der EURO STOXX 50® ist geistiges Eigentum der STOXX Limited. Die auf dem Index basierenden Wertpapiere sind in keiner Weise von STOXX gefördert, herausgegeben, verkauft, empfohlen oder beworben.
Der STOXX 50® ist geistiges Eigentum der STOXX Limited. Die auf dem Index basierenden Wertpapiere sind in keiner Weise von STOXX gefördert, herausgegeben, verkauft, empfohlen oder beworben.
Der STOXX® 600-Performanceindex sowie die entsprechenden Supersector Indizes des STOXX® 600-Performanceindex sind geistiges Eigentum der STOXX Limited. Die auf dem Index basierenden Wertpapiere sind in keiner Weise von STOXX gefördert, herausgegeben, verkauft, empfohlen oder beworben.
Der EURO STOXX 50® DVP ist geistiges Eigentum der STOXX Limited. Die auf dem Index basierenden Wertpapiere sind in keiner Weise von STOXX gefördert, herausgegeben, verkauft, empfohlen oder beworben.